Dienstag, 25. März 2014

Video: Schatztaucher präsentieren neue Aufnahmen der Ostsee-Anomalie


Neue Mehrstrahl-Sonar-Aufnahme der sogenannten Ostsee-Anomalie. | Copyright: oceanexplorer.se

Norrtälje (Schweden) - Nachdem die winterliche Ostsee Tauchgänge und Sonarfahrten zur sogenannten Ostsee-Anomalie in den vergangenen Monaten unmöglich gemacht hatte, präsentieren ihre Entdecker nun neue Aufnahmen der rätselhaften, 60 Meter durchmessenden Struktur in rund 80 Metern Tiefe. Zum ersten Mal darauf Aufmerksam wurden die Schatztaucher auf das Objekt im Herbst 2011 auf Sonaraufnahmen, die seither weltweit für Rätselraten und Spekulationen über die Natur dieser Struktur sorgen.

In einem neuen Video erläutern die Schatztaucher um Dennis Asberg und Peter Linberg von "OceanExplorer.se", dass es sich um im März dieses Jahren mit einem Mehrstrahl-Sonar erstellte Aufnahmen der Struktur am Ostseeboden handelt.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Während die Ansicht zunächst wie ein massiver Berg aussieht, muss der Betrachter bedenken, dass der Strahl von oben kommt und sozusagen nur die Oberfläche erhaben abbildet. Darunterliegende Strukturen wie Hohlräume oder Überstände können nicht abgebildet werden. Tatsächlich, dies zeigten frühere Tauchgänge, handele es sich aber um eine vom Untergrund unabhängige aber auf diesem aufliegende Struktur - ein Umstand, wie er also aus den neuen Aufnahmen nicht ersichtlich wird.

Erste Sonaraufnahme (2011) der mysteriösen Struktur am Grunde der Ostsee. | Copyright: oceanexplorer.se

Zudem habe man eine weitere, kleinere aber ebenfalls runde Struktur ganz in der Nähe gefunden. Ob und wie diese allerdings im Zusammenhang mit der großen Kreisstruktur steht, ist bislang ebenfalls unbekannt. Weitere Informationen über Natur und Herkunft der "Ostsee-Anomalie" liefern aber auch die neuen Aufnahmen bislang nicht.


UNSERE BISHERIGEN MELDUNGEN ZUM THEMA

Bestätigt: Schwedische Marine beteiligt sich an der Erkundung der Ostsee-Anomalie 29. August 2013
Schatztaucher Dennis Asberg: "Ostsee-Anomalie ist eine künstlich bearbeitete, vom Untergrund getrennte Scheibe" 25. Juli 2013
Weitere Information zum letzten Stand der Dinge i. S. Ostsee-Objekt 26. Juli 2012
Technische Fehler: Zweite Expedition zum Objekt in der Ostsee gescheitert - trotz kuriosem Fund... 23. Juli 2012
U-Boot-Netzsperre der Nazis? Schwedischer Militär kommentiert mysteriöses Objekt in der Ostsee 11. Juli 2012
Neue Expedition: Schatztaucher suchen nach Signalen aus der Tiefe 9. Juli 2012

Neue Bilder vom mysteriösen Objekt in der Ostsee 27. Juni 2012
Neue Informationen über das mysteriöse Objekt in der Ostsee
22. Juni 2012
Erste Aufnahmen der mysteriösen Kreisstruktur am Grunde der Ostsee veröffentlicht
15. Juni 2012
Taucher dringen erstmals zur mysteriösen Kreisstruktur in der Ostsee vor
8. Juni 2012
Schatztaucher fanden zweite mysteriöse Kreisstruktur in der Ostsee 14. Februar 2012
Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee
5. Juli 2011



grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: oceanexplorer.se
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE