Dienstag, 15. April 2014

Buchautorin sucht "wahre Geistergeschichten"


Symbolbild "Spukschloss". | Copyright: L. Moiné

Salzweg (Deutschland) - In vielen Familien kursieren Geschichten, die unheimlich oder unerklärbar sind, wie z.B. über jüngst Verstorbene, die sich noch einmal bei ihren Lieben verabschieden, ein Hausgeist, der die neuen Mieter durch allerlei Phänomene ängstigt, Kinder, die ins Nichts winken und sich scheinbar mit der Wand unterhalten. Es sind genau diese Erlebnisse, wie sie die Autorin Dr. Lucia Moiné für ihr aktuelles Buchprojekt über eben jene Phänomene und entsprechende Erfahrungen sucht.

"Etwa jeder Drittel, das haben Umfragen bei den Spuknacht-Veranstaltungen gezeigt, hat in seinem Leben schon selbst scheinbar Unerklärliches erlebt - auch wenn - vor allem aus Angst, sich vor anderen lächerlich zu machen - selten offen darüber gesprochen wird", so die Autorin. "Trotz oder gerade wegen dieser Tabuisierung habe ich begonnen, diese 'wahren Geistergeschichten' zu sammeln, um sie bald in Buchform zu veröffentlichen."


"Einige Personen werden sich sicher an dem Begriff 'wahre Geistergeschichten' stören. Es ist natürlich nicht nachzuweisen, dass es sich bei den einzelnen Erlebnissen tatsächlich um durch übernatürliche Eingriffe und Handlungen ausgelöste Vorfälle handelt, jedoch besteht, meiner Meinung nach, kein Zweifel an der Aufrichtigkeit der Personen, die diese Geschichten erlebt haben. Es handelt sich also um echte Begebenheiten im Kontrast zu fiktiven Geistergeschichten. Was diese Erlebnisse letztendlich hervorgerufen hat, muss offen bleiben und ist frei für die Interpretation des Lesers und seiner Glaubensvorstellungen."


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Für besagtes Buchprojekt sucht Moiné nun noch weitere "wahre Geistergeschichten": "Die Geschichten müssen nicht unter Ihrem richtigen Namen erscheinen, sondern können auch anonym wiedergegeben werden. Unter allen, die mir Ihre persönliche Geschichte (oder auch aus dem Familien- und Freundeskreis) aufschreiben und für eine Veröffentlichung zuschicken, wird eine Spuknacht für 2 Personen, im Wert von 150 Euro, verlost."


Dr. Lucia Moiné ist Mitveranstalterin der mittlerweile deutschlandweit bekannten "Spuknächte" (www.spuknacht.de): "Mein Interesse für scheinbar unerklärliche Phänomene wurde schon früh geweckt und Zeit meines Lebens begleitete mich dieses Thema. Zusammen mit einem Neurobiologen und einem sehr skeptischen, wenn auch generell aufgeschlossenen, Computerfachmann habe ich 2007 begonnen, mich der Aufklärung des scheinbar Unerklärlichen zu widmen und den Betroffenen so gut es geht zu helfen. Seit 2009 veranstalten wir auch die "Spuknächte“ in Schlössern, die einen gewissen geisterhaften Ruf haben. Diese sollen u.a. dazu dienen, das Thema zu öffnen, den Menschen die Scheu zu nehmen und auch die gängigen Vorurteile zu beseitigen. Auch wird durch die eine oder andere Besucherbefragung dazu beigetragen, ein wenig mehr Licht ins Dunkel zu bringen. Ein Teil der Einnahmen fließt in unseren Verein (Society for Transcendental and Anomalistik Investigation and Research - STAIR), der pro bono arbeitet.


Viele Gäste haben mir im Laufe dieser Veranstaltungen ihre persönlichen Geschichten erzählt - Geschichten, die sie teilweise niemandem sonst anvertrauen wollten. Dies und auch die Erlebnisse während unserer Veranstaltungen, denen ich ein eigenes Kapitel widmen werde, brachten mich letztendlich auf die Idee, dieses Buch zu schreiben und zu zeigen, wie verbreitet auch heutzutage solche Erlebnisse noch innerhalb der Bevölkerung des deutschsprachigen Raumes sind.


Wenn Sie von Ihren eigenen Erfahrungen und "wahren Geistergeschichte" berichten wollen, schicken Sie diese an: spuklegenden@gmail.com oder info@spuknacht.de

Zudem gibt dazu auch eine eigene Facebook-Gruppe.

grenzwissenschaft-aktuell.de

Quelle: spuknacht.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE