Sonntag, 22. Juni 2014

Unerwartete Asteroiden – Clevere Krähen - Thorne-Zytkow-Objekt entdeckt – Baubeginn für Riesenteleskop

In dieser Rubrik berichten wir immer zum Wochenende durch Links zur Originalquelle und zu externen deutschsprachigen Meldungen über Entdeckungen und Ergebnissen, über die wir in der vergangenen Woche nicht mit einer eigenen GreWi-Meldung berichtet hatten.

Unerwartete Entdeckung zur Zusammensetzung kleiner Asteroiden

Bei der Suche nach einem geeigneten Kleinasteroiden, der schon ab 2019 von einer Sonde eingefangen und in Erdnähe zumindest untersucht und beprobt werden soll, haben US-Wissenschaftler eine unerwartete Entdeckung gemacht: Bei kleinen Asteroiden muss es sich nicht immer nur um solide, zusammenhängende Objekte handeln. Sie können auch aus einer Ansammlung kleinerer Felstrümmer oder gar um einen zentralen festen Kern umgebende Staubwolken handeln.

Link zur Originalmeldung:

http://news.nau.edu/nasa-nau-researchers-welcome-unexpected-asteroid-findings/#.U6Xddi_ja2x

Studie zeigt, wie Krähen Bilder im Kopf behalten
Tierphysiologen der Universität Tübingen haben Gedächtniszellen identifiziert, mit denen Rabenvögel wie Krähen Gesehenes im Arbeitsgedächtnis speichern- und das ganz ohne Großhirnrinde.

Link zur deutschsprachigen Originalmeldung:

http://www.uni-tuebingen.de/landingpage/newsfullview-landingpage/article/wie-kraehen-bilder-im-kopf-behalten.html

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Astronomen entdecken erstmals Thorne-Zytkow-Objekt
Jahrzehnte nach der Vorhersage der Existenz einer bislang lediglich theoretisch nachgewiesenen Klasse von Sternen, haben Astronomen nun erstmals ein sogenanntes Thorne-Zytkow-Objekt endetckt. Hierbei handelt es sich um ein Art Hybrid zwischen einem Rotem Superriesen und einem Neutronenstern. Gefunden wurde das Objekt in rund 2000 Lichtjahren Entfernung im Sternbild Orion.

Link zur Originalmeldung:

http://www.colorado.edu/news/releases/2014/06/04/astronomers-discover-first-thorne-%C5%BCytkow-object-bizarre-type-hybrid-star

E-ELT: Bau des größten optischen/Nahinfrarot-Teleskops der Welt beginnt
Zur Vorbereitung des Baus des größten Teleskops der Welt für das sichtbare Licht und das nahe Infrarot wurde vergangenen Woche in Chile ein Teil des 3000 Meter hohen Berggipfels des Cerro Armazones gesprengt, um ihn einzuebnen.

Direktlink zur deutschsprachigen Originalmeldung:

http://www.eso.org/public/germany/news/eso1419/

grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE