Montag, 25. August 2014

Video: 3D-Projektion macht Frau zum Cyborg


Klicken Sie auf das Play-Symbol, um das Video zu starten

Tokyo (Japan) - Computeranimations- und Make-Up-Künstler um Nobumichi Asai, Hiroto Kuwahara und Paul Lacroix haben gemeinsam das OMOTOE-Projekt realisiert, in dem durch sogenanntes Motion-Tracking, also das Erfassen und Umwandeln natürlicher Bewegungen in Computerformate, das Gesicht einer Frau sozusagen als lebendige Projektionsfläche genutzt wird.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Auf diese Weise gelingt es den Künstlern mittels Projektion, die darauf abgestimmten Computeranimationen an das sich natürlich bewegende Gesicht und die Mimik der Frau in Echtzeit anzupassen und so die Frau visuell in einen Cyborg zu verwandeln. Das Ergebnis veranschaulicht einmal mehr die stets fortschreitenden technischen Möglichkeiten mehr als realistisch wirkende Illusionen zu erschaffen.

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: nobumichiasai.com


Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE