Mittwoch, 24. September 2014

Britisches Verteidigungsministerium hält angeblich noch 18 weitere geheime UFO-Akten zurück


Plakette am Eingang des Hauptquartiers des britischen Verteidigungsministeriums. | Copyright: Harland Quarrington/MOD

London (England) - Eigentlich, so erklärte das britische Verteidigungsministerium MoD (Ministry of Defence), wurden im Juni letzten Jahres die letzten und damit sämtliche der einst geheimen britischen UFO-Akten veröffentlicht (...wir berichteten). Jetzt, so berichtet eine englische Boulevard-Tageszeitung, stellte sich heraus, dass immer noch 18 UFO-Akten verschlossen sind. Diese sollen erst im Herbst 2015 veröffentlicht werden.

- UPDATE: Einen Bericht zur Bestätigung der Existenz der noch nicht veröffentlichten UFO-Akten durch das MoD finden Sie HIER
Wie der "Daily Star" exklusiv berichtet, sollen die Akten im September kommenden Jahres veröffentlicht werden. Nick Pope, der selbst lange das UFO-Büro des MoD geleitet hatte, bezeichnet das Eingeständnis darüber, dass es noch immer geheime UFO-Akten gibt, als Blamage für das MoD: "Schon damals, als das MoD erklärte, nun alle UFO-Akten veröffentlicht zu haben, gab es Verschwörungstheoretiker, die das nicht glauben wollten. Jetzt zeigt sich, dass diese Zweifel tatsächlich berechtigt waren."


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Laut Pope, so zitiert die Zeitung den einstigen UFO-Untersucher des Verteidigungsministeriums, sollen zu diesen Akten unter anderem Dokumente von Radarspezialisten der Royal Air Force und von streng geheimen Geheimdienststellen des "Defence Intelligence Staff "gehören. "In diesen Akten könnten sich also einige ganz erstaunliche Offenbarungen finden lassen."

Bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung, lag unserer Redaktion noch keine vom Daily Star unabhängige Bestätigung dieser Meldung vor. Auf seiner Facebook-Seite bestätigte jedoch zumindest Nick Pope die Meldung und erläutert hier weiter, dass die noch ausstehenden Akten bereits Ende dieses Jahres vom MoD an die National Archive überstellt werden sollen. Erfahrungsgemäß dauere es dann jedoch nochmals einige Monate, bis die Akten dann auch für die Veröffentlichung bearbeitet und digitalisiert werden. Erneut nennt Pope hier September 2015 als wahrscheinliches Datum der Veröffentlichung.


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Großbritannien gibt letzte Tranche einst geheimer UFO-Akten frei 21. Juni 2013
Leiter der britischen Luftaufsicht gesteht: "Wir orten monatlich UFOs" 19. August 2012
Weitere britische UFO-Akten veröffentlicht: Militärgeheimdienst forderte UFO-Studie 12. Juli 2012
Ehemaliger Leiter des UFO-Büros des britischen Verteidigungsministeriums gesteht Strategie der Diskreditierung von UFO-Sichtungen
18. August 2011


grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: dailystar.co.uk
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE