Mittwoch, 24. September 2014

MOM: Indische Sonde erreicht den Mars


Künstlerische Darstellung der Mars Orbiter Mission (Illu.). | Copyright: Nesnad, CC BY-SA 3.0

Sriharikota (Indien) - Nachdem erst vor wenigen Tagen die NASA-Mars-Sonde "MAVEN" erfolgreich in eine Umlaufbahn um den Mars eingetreten ist (...wir berichteten), hat es nun auch die indische Raumfahrtagentur ISRO als vierte Raumfahrtorganisation geschafft, eine Orbitalsonde in einer Umlaufbahn um den Mars zu platzieren. Im Rahmen der "Mars Orbiter Mission" (MOM) gilt die Sonde Mangalyaan (Sanskrit: Mars-Fahrzeug) vornehmlich als Nachweis der technologischen Fähigkeiten Indiens zu interplanetaren Raumfahrt. Zudem sucht die Sonde nach Methan als Biomarker möglichen Lebens auf dem Mars.

Neben diesem nun erbrachten Nachweis hat Mangalyaan auch eine Kamera und vier Wissenschaftliche Instrumente an Bord, mit der aus einer stark elliptischen Umlaufbahn heraus die Oberfläche als auch die Marsatmosphäre untersucht werden sollen.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Eines der Hauptziele der Wissenschaftsmission ist die Suche nach dem Ursprung des Mars-Methans und damit nach einem potentiellen Marker für biologische Aktivitäten auf dem Roten Planeten. Während 95 Prozent des Methans in der Erdatmosphäre von lebenden Organismen erzeugt und abgegeben wird, sind sich Wissenschaftler derzeit noch uneins, ob auch das Methan auf dem Mars von Lebewesen produziert wird oder ob es auf geologische Weise entsteht.

Ein weiterer interessanter Aspekt der indischen Mars Orbiter Mission ist der Umstand, dass diese gerade einmal 75 Millionen Dollar gekostet hat und damit billiger ist als etwa die Produktionskosten des Weltraum-Kinofilm "Gravity". Zum Vergleich: Die aktuelle US-Mission MAVEN brachte es immerhin auf Kosten von mehr als 485 Millionen US-Dollar.


Die Dauer der Mangalyaan-Mission ist derzeit auf bis zu 10 Monate angesetzt.


grenzwissenschaft-aktuell.de

Quelle: isro.gov.in
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE