Freitag, 23. Januar 2015

Außerirdische Lebensform? Astrobiologen präsentieren weiteren unbekannten Organismus aus der Stratosphäre

Ist dies ein Teil eines außerirdischen Organismus? | Copyright: University of Sheffield

Sheffield (England) - Zwei aufgrund ihrer Interpretationen von Kleinstobjekten aus der Stratosphäre als außerirdische Organismen umstrittenen Astrobiologen haben einen weiteren Fund in Proben aus rund 27 Kilometern Höhe präsentiert. Auch dieser, aufgrund seines Aussehens von den Forscher als "Geister-Teilchen" bezeichnete Organismus, sei auf der Erde selbst unbekannt und könne nur aus dem All selbst stammen.

Wie das Team um Professor Milton Wainwright von der University of Sheffield und Professor Chandra Wickramasinghe, Direktor des Buckingham Centre for Astrobiology an der University of Buckingham gegenüber dem britischen "Daily Express" berichten, stelle die entdeckte Struktur eine Art "lebenden Ballon" dar, mit dem sich ein mikroskopisch kleiner, aber außerirdischer Organismus wahrscheinlich fortbewege.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Entdeckt wurde das "Geister-Teilchen" in einer Probe, die mittels einer Ballonsonde in rund 27 Kilometern Höhe und damit innerhalb der Stratosphäre entnommen wurde. "Mit der Breite eines menschlichen Haares, gleicht dieser Organismus einem Chiffonschal und ist definitiv biologischer Herkunft", erläutert Wainwright gegenüber der Zeitung. "Wir können davon ausgehen, dass es sich normalerweise um eine Art Ballon handelt, der von einem Organismus mit leichten Gasen gefüllt wird, um so in der Luft oder den Meeres eines Planeten oder einer sonstigen Umwelt im All zu treiben. Auch wenn der Organismus auf unseren Bildern eher wie ein geplatzter Ballon aussieht, so ist er in seinem natürlichen Zustand wahrscheinlich aufgeblasen.


Das im vergangenen Oktober von den Forscher präsentierte "Drachen-Teilchen" aus der Stratosphäre. Ein weitere Organismus außerirdischer Herkunft? | Copyright: University of Buckingham

Erst im vergangenen Oktober und 2013 hatten die Forscher weitere mikroskopisch kleine Organismen aus der Stratosphäre präsentiert und schon hier deren organische und außerirdische Herkunft postulier: "Da bislang kein Transportmechanismus bekannt ist, der diese Organismen von der Erdoberfläche in die Höhe tragen kann, ist die einzig logische Schlussfolgerung, dass sie aus der entgegengesetzten Richtung und damit aus dem Weltraum zur Erde kamen. Kritiker vermuten hingegen, dass es sich um Objekte und Organismen von der Erde selbst handelt und kritisieren zudem die unwissenschaftlich Art der Publikation der Entdeckungen und Ergebnisse entweder durch die Massenmedien oder im umstrittenen Fachmagazin "Journal of Cosmology", vom dem die Kritiker behaupten, dass es sich lediglich um eine Publikation der Forscher im ungenügend kontrollierten Eigenverlag handelt.


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Umstrittene Astrobiologen präsentieren weiteren "außerirdischen Organismus" 7. Oktober 2014
Astrobiologen finden Mikroorganismen in Stratosphäre und schließen auf außerirdische Herkunft 12. September 2013


grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE