Freitag, 9. Januar 2015

Merlins Mound: Baumschnittarbeiten auf 'Merlins Grabhügel'


Der spiralförmig angelegte Merlins Mound. | Copyright: Marlborough College

Marlborough (England) - Der sogenannte Silbury Hill in der Nähe des Steinkreises von Avebury in der südwestenglischen Grafschaft Wiltshire ist die größte, von Menschen errichtete Kegelpyramide Europas, prägt das Landschaftsbild rund um Avebury und ist zugleich ein Tourismusmagnet der Region. Den wenigsten Besuchern bekannt ist jedoch bekannt, dass Silbury Hill noch eine "kleine Schwester" besitzt: Der "Merlins Mound" ist allerdings auch auf dem Gelände des Marlborough Colleges vor direkten Blicken - und zudem von Bäumen und Büschen bewachsen - verborgen. Jetzt soll "Merlins Grabhügel" von einem Teil der Vegetation befreit werden.

Wie "MarlboroughNewsOnline.co.uk" berichtet, habe das Wiltshire Council sowie das für die Erhaltung und Pflege von archäologisch und historisch bedeutsamen britischen Stätten verantwortliche "National Heritage" die Genehmigung für die Baumfäll- und Schnittarbeiten erteilt. Allerdings sollen die Stümpfe der Teils mehrere Jahrzehnte alten Bäume im Boden verbleiben, um damit die Stabilität des künstlichen Hügels zu sichern.



Die mit rot gekennzeichnete Vegetation soll im kommenden Jahr entfernt werden. | Copyright: National Heritage

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Lange Zeit galt, wie der Name "Merlins Mound" schon sagt, der Mound in der Folklore als Grabhügel des mystischen Zauberers Merlin. Auf diese Legende geht auch der Name des Städtchens Marlborough (Merlins Borough) selbst zurück. Tatsächlich stammen auch die ersten Siedlungsfunde rund um Marlborough aus und von rund um den Hügel selbst. Später nahm man an, dass es sich um den Hügel einer sächsischen Motteburg gehandelt habe. Erst vor wenigen Jahren zeigten neuste archäologische Untersuchungen dann, dass der Merlins Mound wahrscheinlich zur gleichen Zeit wie der Silbury Hill - also vor rund 4600-4700 Jahren - errichtet wurde (...wir berichteten).


Der Silbury Hill nahe Avebury in Wiltshire. | Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de


Grafischer Vergleich zwischen Silbury Hill (hell) und dem Merlins Mound (dunkel). | Copyright: English Heritage

Zu welchem Zweck sowohl der Silbury Hill und der Merlins Mound einst errichtet wurden, ist bis heute unbekannt. Während der Silbury Hill im auch hier namensgebenden Volksglauben als Grabhügel des mystischen Königs Sil galt, der im Innern des Hügels auf einem goldenen Pferd sitzend begraben sein sollte, zeigten Grabungen und Bohrungen jedoch auch hier, dass es sich nicht um einen Grabhügel handelt.


grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE