Mittwoch, 14. Januar 2015

130.000 Seiten "Blue Book": Alle Akten der Air-Force-UFO-Studie erstmals online - kostenfrei


Screenshot des Blue-Book-Archivs auf "The Black Vault" | Copyright: projectbluebook.theblackvault.com

Washington (USA) - 46 Jahre nachdem die US Air Force ihre letzte große und offizielle UFO-Studie abgeschlossen hat, stehen nun erstmals sämtliche Akten der "Blue Book"-Studie online einsehbar zur Verfügung - durchsuchbar und kostenfrei.

Nach "Project Sign" (1947) und "Grudge" (1949-1951) war "Blue Book" die dritte und bislang letzte von insgesamt drei Studien der US-amerikanischen Luftwaffe über "unidentifizierte Flugobjekte". Laut Angaben der US Air Force wurden von 1951 bis 1969 im Rahmen von "Porject Blue Book" 12.618 Sichtungsfälle dokumentiert. 701 dieser Fälle - und damit die seither vielfach zitierten rund 5,5 Prozent - blieben nach Abschluss der Untersuchungen offiziell "ungeklärt". UFO-Forscher konnten allerdings bei späteren Durchsichten der Blue-Book-Akten deutlich mehr ungelöste Fälle identifizieren.


Obwohl die vollständigen Blue-Book-Berichte schon mit Abschluss des Projekts deklassizifiert und freigegeben wurden, hinkten die National Archives der USA jahrzehntelang mit deren Veröffentlichung einer handlichen und durchsuchbaren Version hinterher. Stattdessen machten es sich einige private Initiativen zur Aufgabe, die Akten von "Blue Book" zumindest teilweise zu veröffentlichen. Tatsächlich gelang es der Internetseite "Fold3" schon vor einigen Jahren, alle Akten online zu veröffentlichen. Allerdings war und ist es hier nur möglich, einzelne Seiten jeweils separat herunterzuladen. Zudem handelt es sich um Scans im Bildformat JPEG, weshalb die Dokumente beispielsweise nicht als solche nach Stichwörtern durchsucht werden könnten.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Dank des UFO-Forschers John Greenewald steht das "Blaubuch" nun jedoch vollständig als PDF-Downloads auf dessen Internetseite "TheBlackVault.com" kostenfrei zur Verfügung. Eine Vielzahl der Akten kann dabei sogar nach Stichworten durchsucht werden. Insgesamt, so erläutert der UFO-Forscher, sind es fast 130.000 Aktenseiten.

- Das Blue-Book-Archiv finden Sie HIER

- Ein Interview mit Greenewald gegenüber Alejandro Rojas von "OpenMinds.tv" über seine Beweg- und Hintergründe zur Veröffentlichung der Blue-Book-Akten finden Sie HIER

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Historisches UFO-Audio-Archiv online 28. November 2013
CIA-Dossier gesteht offiziell die Existenz von "Area 51" ein 17. August 2013

US Air Force löscht Anweisungen zur Meldung von UFO-Sichtungen durch Militärpersonal aus Leitfaden 21. Oktober 2011

grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE