Mittwoch, 18. Februar 2015

Dawn kommt potentiell lebensfreundlichem Zwergplaneten Ceres immer näher


Dawn-Aufnahmen der Vorder- und Rückseite des noch 83.000 Kilometer entfernten Zwergplaneten Ceres. (Die Aufnahmen in Originalgröße finden Sie HIER) | Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Pasadena (USA) - Die US-Raumsonde Dawn nähert sich dieser Tage immer mehr ihrem Ziel, dem Zwergplaneten Ceres. Unter dessen eisiger Oberfläche vermuten Planetenforscher einen flüssigen Wasserozean, in dem es dann sogar Leben geben könnte. Aus 83.000 Kilometern Entfernung lieferte die Sonde am vergangenen Wochenende erneut Aufnahmen in bislang unerreichter Qualität.

Die neusten Aufnahmen stammen vom 12. Februar und zeigen den Zwergplaneten aus 83.000 Kilometern Distanz und mit einer bislang unerreichten Auflösung von 7,8 Kilometer pro Pixel. Zusehends kommen nun mehr und mehr zahlreiche Krater sowie zahlreiche weiße Flecken auf der Oberfläche von Ceres zum Vorschein, von denen die Forscher bislang immer noch nicht wissen, worum es sich genau handelt.


Forscher vermuten, dass es sich hierbei um mit Eis gefüllte Krater oder aber auch Ablagerungen von Eisvulkanen handeln könnte. Tatsächlich stehe die Wahrscheinlichkeit nicht schlecht, dass sich unter dem Eispanzer, der die Oberfläche des Zwergplaneten bildet, einen noch immer flüssigen Wasserozean befindet, in dem es dann vielleicht sogar Leben geben könnte (...wir berichteten) und der den Kryovulkanismus "befeuern" könnte.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

"Je mehr wir uns Ceres nähern, umso erstaunter sind wir", kommentiert der Hauptuntersucher der Dawn-Mission Chris Russel die neusten Aufnahmen. "Wir waren zwar darauf vorbereitet, dass Ceres einige Überraschungen für uns bereit hält, aber wir haben nicht geahnt, dass sie uns derart verblüffen würde."

Für den 6. März 2015 erwarten die Missionsleiter das Eintreten der Sonde in eine Umlaufbahn um den Zwergplaneten.


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Zwergplanet Ceres könnte Leben beherbergen 5. Janaur 2015


grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE