Dienstag, 31. März 2015

Tiahianaco: Vergrabene Pyramide im bolivianischen Andenhochland entdeckt


Archivbild: Die Ruinen der Pyramide von Akapana. | Copyright: Tatjana Ingold, ingold.ch

Tiahuanaco (Bolivien) - Auf dem Areal der u.a. für das aus einem einzigen Andesitblock herausgearbeitete "Sonnentor" bekannten antiken Ruinenstätte Tiahianaco im Westen Boliviens haben Archäologen eine vergrabene Pyramide entdeckt. Noch in diesem Jahr soll mit umfassenden Ausgrabungsarbeiten begonnen werden, um auch diese Pyramide freizulegen.

Wie der Direktor des Tiahuanaco Archaeological Research Center, Ludwig Cayo, gegenüber Journalisten berichte, befinde sich die Fundstelle im Gebiet Kantatallita, östlich der bereits bekannten Pyramide von Akapana (s.Abb.o.).


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Die Ausgrabungen sind Teil eines Fünfjahresplans zur weiteren Erforschung von Tiahuanaco und jener antiken Kultur, die hier schon vor den Inka beeindruckende Monumente und Skulpturen errichtet hatte.


Das berühmte sog. Sonnentor von Tiahuanaco | Copyright: Tatjana Ingold, ingold.ch

Neben der Pyramide entdeckten die Archäologen mit Hilfe von Bodenradar weitere "Anomalien" im Untergrund. Sie vermuten, dass es sich hierbei um weitere Monolithen in der Gegend handeln könnte.



Archivbilder: Schon heute prägen zahlreiche monolithische Funde die Landschaft Tiahianacos. | Copyright: Tatjana Ingold, ingold.ch

Tiahuanaco selbst war einst die Hauptstadt des präkolumbianischen Königreichs Tiwanaku dessen Bevölkerung beeindruckende Steinmonumente, Untergrundtempel, Skulpturen und Paläste schuf. Die Stadt geht auf ein landwirtschaftlich geprägtes Dorf zurück, das 1580 v.Chr. begründet wurde und sich bis 724 n.Chr. zu einem herrschaftlichen Staat entwickelt hatte. Auf dem Höhepunkt der Tiwanaku-Kultur beanspruchte das Königreich eine Fläche von mehr als 600.000 Quadratkilometern.


...GreWi in eigener Sache
Ihnen gefällt das täglich kostenfreie Nachrichtenangebot von grenzwissenschaft-aktuell?
Über unsere aktuelle CrowdFunding-Kampagne können Sie GreWi noch bis zum 2. April 2015 unterstützen. Weitere Informationen und unsere Dankeschön-Gegenleistungen für Ihre Unterstützung finden Sie HIER.
Vielen Dank!



grenzwissenschaft-aktuell
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE