Donnerstag, 30. April 2015

GreWi-Exklusiv: Deutscher Trailer und Vorverkaufspreis zum Stream-Event zur Veröffentlichung der sog. Roswell-Dias


Dieses Bild der 3D-Arbeiten auf der Grundlage der "Roswell-Dias" dürfte wohl am meisten der Abbildung auf den Fotos entsprechen, die am 5. Mai gezeigt werden sollen - zeigt es doch hinter dem Konstruktionsgitter der 3D-Rekonstruktion eine Textur, wie sie dem Foto-Original entsprechen könnte. | Copyright: SlideboxMedia.com

Mexico City (Mexiko) - Seit 2013 spitzen sich die Diskussionen um zwei Dias zu, die möglicherweise den Körper eines toten Außerirdischen zeigen. Glaubt man einigen UFO-Forschern, so könnte es sich sogar um die Leiche eines beim sagenumwobenen Roswell-Absturz 1947 in New Mexiko abgestürzten Außerirdischen handeln. Für den 5. Mai 2015 (HINWEIS: entspricht dem 6. Mai mitteleuropäischer Zeit, s. unten) wurde die erstmalige Präsentation dieser Bilder im Rahmen einer Live-Präsentation in Mexiko City angekündigt. Dieses Event wird als kostenpflichtiger Live-Stream im Internet übertragen. Für Grenzwissenschaft-Aktuell hat der Veranstalter nun den US-Trailer mit deutschen Untertiteln versehen und bietet einen Vorverkaufspreis für die Online-Übertragung an.

Übertragen wird die 2-stündige Veranstaltung mit dem Titel "BeWitness" (Werde Zeuge) aus dem National Auditorium in Mexico City, organisiert und präsentiert von dem mexikanischen Journalisten und UFO-Forscher Jaime Maussan (...wir berichteten).


Trailer mit deutschen Untertiteln zur Dokumentation "Kodachrome" mit den Hintergründen zu den angekündigten Fotos


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Während der Live-Überragung der Veranstaltung via Pay-Per-View-Online-Stream am Tag der Veranstaltung selbst (sozusagen an der Abendkasse) 20 US-Dollar kosten wird, kann die Teilnahme bis zum 5. Mai 2015 selbst noch für 15 US-Dollar (sozusagen im Vorverkauf) gebucht werden. Bei dieser Buchung kann die Aufzeichnung auch noch nach Veranstaltung ca. zwei Wochen lang angesehen werden.

Die Veranstaltung "BeWitness" beginnt mit einem zweistündigen Vorprogramm um 17:30 Uhr Ortszeit in Mexiko - Nach mitteleuropäischer Zeit also um 00:30, des 6. Mai 2015. Danach, um 02:30 Uhr, beginnt dann das Hauptprogramm, das hauptsächlich in englischer Sprache gehalten wird. Eine Übersetzung oder Untertitelung ist leider nicht geplant.


Den Online-Stream zu "BeWitness" können Sie HIER buchen

(Anm. d. GreWi-Redaktion: GreWi übernimmt keine mit der Bestellung des Pay-Per-View-Angebots einhergehende Haftung und Garantien. Ihr Vertragspartner sind die "BeWitness"-Veranstalter und deren Partner. Bei eventuellen Problemen wenden Sie sich bitte an die auf der BeWitness ausgewiesenen Ansprechpartner und nicht an GreWi.)

Als Redner angekündigt sind:


Edgar Mitchell
Apollo-Mondastronaut und sechster Mensch auf dem Mond

Mitchell stammt selbst aus Roswell, kennt und kannte einige der Zeitzeugen des Absturzereignisses noch persönlich und ist nicht nur von dessen außerirdischer Natur, sondern auch davon überzeugt, dass intelligentes außerirdisches Leben existiert, sondern auch schon unseren Planeten besucht (...wir berichteten).


Tom Carey
Anthropologe und Roswell-Forscher

Donald Schmitt

UFO-Forscher und Sachbuchautor
Zusammen gehören Schmitt und  

Carey zu den langjährigsten und aufgrund ihrer Bücher und Artikel auch bekanntesten Roswell-Forschern weltweit. Schmitt und Carey sind nicht nur davon überzeugt, dass nahe Roswell 1947 ein außerirdisches Raumschiff abgestürzt ist, sondern halten es auch für sehr wahrscheinlich, dass die angekündigten Dias tatsächlich eine der Roswell-Leichen zeigen (...wir berichten).

 



Adam Dew
Sportjournalist und Produzent der Dokumentation "Kodachrome"

Dew war der erste Journalist, dem die "Roswell-Dias" übergeben wurden und der dann mit einer intensiven Recherche über die Bilder begann. Bevor er auf die kontroversen Dias stieß, arbeitete Dews mit seiner Produktionsfirma bereits u.a. für CNSsports, USAToday und Yahoo.


Jaime Mausaan
Journalist und UFO-Forscher

Seit 25 Jahren ist Maussan "der" UFO-Journalist Mexikos und unermüdlich weltweit unterwegs, um UFO-Fälle selbst vor Ort und im Austausch mit den Kronzeugen zu recherchieren. International hat sich Maussan damit ebenso einen Namen gemacht. Kritiker werfen ihm indes eine zu unkritische Vorgehensweise angesichts offenkundiger Fälschungen vor.

Richard Dolan
Historiker und UFO-Forscher

Bekannt wurde Dolan durch seine im Jahr 2000 veröffentlichte umfangreichste Studie über "UFOs und den Zustand der Nationalen Sicherheit (der USA)" von 1914 bis heute. In dieser belegt Nolan anhand von Originaldokumenten von mehr als 50 US-Militärbasen, dass unidentifiziert Flugobjekte sensiblen Luftraum des US-Militärs verletzte und von diesem mehr als ernst genommen wurde. Edgar Mitchell bezeichnet Dolans Werk als "monumental".


Dr. J. J. Hurtak
Anthropologe und Sozialwissenschaftler

Hurtak ist Präsident der "Akademie für die Wissenschaft der Zukunft" und der "Mars Society"und Autor zahlreicher Bücher und Studien in Vergleichender Religionswissenschaft.


 


GreWi-Dossier
Unsere bisherigen Meldungen zu den Hintergründen und Kontroversen
um die
 Roswell-Dias



grenzwissenschaft-aktuell
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE