Samstag, 25. April 2015

VIDEOS zeigen unidentifizierte Flugobjekte in der Nähe des aktiven Calbuco-Vulkans in Chile


Standbild und Ausschnittsvergrößerung aus einem der Videos. | Copyright/Quelle: Ana Luisa Cid, Youtube

Llanquihue (Chile) - Seit dem 22. April 2015 ist der Vulkan Calbuco in Zentralchile nach mehr als 40 Jahren wieder aktiv. Besonders der erste Ausbruch schleuderte eine über 15 Kilometer hohe Aschewolke in die Atmosphäre und sorgte für eine weitreichende Evakuierung des Gebietes rund um den Vulkan und das Ausrufen des Notstandes in der Region. Mehrere Beobachter haben nun von verschiedenen Orten aus leuchtende Flugobjekte bzw. punktförmige Lichterscheinungen in vermeintlich unmittelbarer Näher zur Aschewolke beobachtet und gefilmt.

- UPDATE: Mittlerweile liegen mögliche Erklärungen für die Videoaufnahmen vor. Die GreWi-Meldung dazu finden Sie HIER
Derzeit rätseln Experten, um was es sich bei dem Objekt(en) handeln könnte. Zumindest ein konventionelles Flugzeug dürfte aufgrund der Aschewolke auszuschließen sein. Könnte es sich bei dem gefilmten Objekt um irdische Flugdrohnen (Video 2...?), geo-meteorologische oder gar Phänomene bzw. Objekte exotischer Herkunft handeln?

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Bislang konnten wir auf den einschlägigen Video-Portalen vier Videos des oder der Objekte am Calbuco vom 22. April 2015 ausfindig machen


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten
GreWi-Aufruf: Sollte Ihnen weitere Videos bekannt sein, würden wir uns freuen, wenn Sie uns einen Link zu diesen Videos zukommen lassen würden: redaktion@grenzwissenschaft-aktuell.de

grenzwissenschaft-aktuell
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE