https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Samstag, 26. Mai 2007

MEERESKÜSTE UND INSELN AUF SATURNMOND TITAN

Saturnmond Titan: Küstenlinien wie auf der Erde | Copyright: NASA/JPL

Washington/ USA – Die neusten Radarbilder der Raumsonde „Cassini“ vom 12. Mai 2007 zeigen eine Küstenlandschaft auf dem Saturnmond Titan, die dem Verlauf von Küstenlinien auf der Erde gleicht.

Das Titan-Meer besteht jedoch nicht aus Wasser sondern sehr wahrscheinlich aus einer Kombination aus flüssigen Methan und Ethan. Dieses Meer erzeugt Küstenlinien, vorgelagerte kleine Inseln und Kanäle ins Landesinnere ganz so wie auf der Erde und erscheint auf den Radaraufnahmen als dunkle Fläche. Die Wissenschaftler sind vor allem von der Tatsache fasziniert, dass man es offenbar mit einem Meer von mehreren Dutzend Metern Tiefe zu tun hat.

Einige der kleinen Inseln halten die Forscher für die Spitzen eines gefluteten Gebirgszuges, ähnlich der Catalina Island an der Südküste Kaliforniens.
Das Bild deckt eine Fläche von 160 x 270 Kilometern ab und zeigt eine Region bei etwa 70 Grad nördlicher Breite und 310 Grad westlicher Länge auf dem Saturntrabanten.

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE