https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 6. Juni 2007

MEHR VERBRECHEN BEI VOLLMOND – Neue Untersuchung der Polizei in Sussex

Vollmond | Copyright: NASA

Brighton/ England – Nach den Ergebnissen einer Studie der Polizei der englischen Grafschaften Sussex sehen zumindest in dortigen Beamten einen Zusammenhang zwischen Vollmond und einem Anstieg von gewaltsamer Kriminalitätsdelikten. Seither patroulliert eine Sondereinheit der Polizei bei Vollmond die Strassen von Brighton.

Warum und wie es jedoch zu dieser selbst statistisch nachweisbaren Steigerung kommt, kann auch die Studie der Polizei nicht erklären. Dennoch deckten sich die statistischen Auswertungen auch mit den persönlichen Erfahrungen der Beamten. Die Ergebnisse, so ein Polizeisprecher sollen nun auch Universitäten zugängig gemacht werden, um das Phänomen weiter zu analysieren.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Bereits zuvor hatten unterschiedliche Studie einen Zusammenhang von gewalttätigem Verhalten, etwa bei 1200 Gefängnisinsassen des Armley Jail in Leeds, und Vollmund aufgezeigt.

Quelle: bbc.co.uk
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE