https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Freitag, 20. Juli 2007

NEUE BAUAKTIVITÄTEN AUF „AREA 51“

Warnschild entlang der Grenzen zur Area 51 | Copyright: Public Domain

Groom Lake/ USA – Wie „LasVegasNow.com“ berichtet, finden derzeit massive Bauaktivitäten auf Amerikas geheimster Militärbasis, der legendären „Area 51“ statt. Dieser Stützpunkt ist so geheim, dass er offiziell gar nicht existiert. Sicher ist jedoch, dass die Basis Teil der Nellis Air Force Base am Groom Lake ist und UFO-Forscher wie Verschwörungstheoretiker sie als Aufbewahrungsort abgestürzter UFOs vermuten.

Sicher ist, dass auf der Basis seit Jahrzehnten experimentelle Fluggeräte testet und die Einrichtung bis hin zur Androhung tödlicher Gewalt (Use of deadly force authorized) bewachen lässt.

Luftfahrtexperten glauben, dass hier immer noch die neusten und Prototypen exotischer Flugzeuge entwickelt und getestet werden. Aus diesem Grund liegen UFO- wie Flugzeug-Fans rund um den Trockensee Groom Lake auf der Lauer, um einen Blick auf die Projekte innerhalb der Anlage werfen zu können.

Landsat-7-Aufnahme der geheimen Militäranlage „Area 51“ in Nevada, USA | Copyright: NASA World Wind / Public Domain

Der neue Hangar sei, so der Luftfahrthistoriker Peter Merlin gegenüber „LasVegasNews.com“ verhältnismäßig groß und misst etwa 85 x 200 Meter und wäre somit der bislang größte Hangar auf der „Area 51“. Wofür der Hangar genutzt werden soll, ist natürlich nicht bekannt.

Werbung: Das Warnschild der Area 51 als Kult-Plakat

- - -

Insider glauben, dass die Luftfahrt- und Waffenfirma Lockhead hier an der Entwicklung der „SR-72“ arbeite – einem Nachfolgemodell des Aufklärungsflugzeuges „SR-71“ aus der „Blackbird“-Reihe.

Die Lockheed USAF SR-71 Blackbird | Copyright: Public Domain

Ebenfalls basierend auf Insiderinformationen soll dieses unbemannte Flugzeug eine Geschwindigkeit von Mach 6 erreichen und zudem im Gegensatz zu seinem Vorgänger, auch in der Lage sein, auch Waffensysteme zu transportieren. Weitere vermeintliche Geheimprojekte auf der „Area 51“ sollen die Entwicklung der so genannten „Aurora“ und des „Black Manta“ sowie neuer Tarnkappenflieger sein.

Wie „LasVegasNews.com“ mitteilt habe weder die „Lockhead Company“ noch die Air Force die aktuellen Bautätigkeiten kommentieren wollen.

Quelle: lasvegasnews.com / grenzwissenschaft-aktuell.de

Buch- und Geschenktipps zum Thema:

- - -
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE