https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Donnerstag, 13. September 2007

„Mars Express“ fotografiert Tiu Valles – Weitere Spuren von Wasser auf dem Roten Planeten?

Die neue Panoramaaufnahme des Tiu Valles auf dem Mars | Copyright: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum)

Berlin/ Deutschland – Die „High Resolution Camera (HRSC)“ an Board der ESA-Sonde „Mars Express“ hat neue detailreiche Aufnahmen des Tiu Valles auf dem Mars zur Erde gefunkt. Erneut fragen sich die Wissenschaftler, wie die Strukturen entstanden sind, die an Kanalsysteme durch Wassererosion auf der Erde erinnern.

Würde man derartige geologische Strukturen auf der Erde finden, würden Geologen mit ziemlicher Sicherheit auf das Delta einer Flussmündung schließen. Dort, wo das Süßwasser der Flüsse zum ersten Mal auf das salzige Meerwasser trifft, erschaffen Wellen derartige Muster.

Detailvergrößerung der obigen Aufnahme | Copyright: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum)

Weitere hochauflösende Aufnahmen von Tiu Valles finden sie HIER

Die tatsächlichen Prozesse, die zur Bildung der Meander-Grate geführt haben sind bislang noch umstritten. Die meisten Wissenschaftler gehen jedoch davon aus, dass sie durch Wassermassen geformt wurden.

Quelle: esa.int / grenzwissenschaft-aktuell.de

Bücher zum Thema:


- - -

Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE