https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Dienstag, 9. Oktober 2007

Neue Dokumentation: Künstliche Strukturen und Tagesbau auf dem Mars?

Planet Mars | Copyright: NASA

Welzheim/ Deutschland – In einer neuen Dokumentation zeigt Thomas Moser eine neue Interpretation von Originalaufnahmen des Roten Planeten, in welchen er Hinweise auf künstlich erschaffene Strukturen, teilweise als Folge von Tagebau und Industrieanlagen zu erkennen glaubt. Mit Hilfe von Aufwendigen Animationen wird diese Interpretation detailreich erläutert.

„Neben der Frage, ob es Leben auf dem Mars gibt ist vor allem die Frage interessant, ob es Leben auf dem Mars gab. Denn tatsächlich lassen sich hierfür viele Indizien finden. Thomas Moser hat in seiner Dokumentation ‚Jenseits der Pixel’ auf offiziellen NASA-Fotografien nach Spuren einer außerirdischen Intelligenz gesucht. Seine Ergebnisse sind überraschend. Lassen sich doch auf der Marsoberfläche viele Strukturen finden, welche irdischen Steinbrüchen und Tagebau-Anlagen sehr ähnlich sind“, erläutert die Produktionsgesellschaft Nuoviso, die schon für die Untertitelung des „Disclosure Project“-Doku verantwortlich zeichnete (wir berichteten), auf ihrer Homepage zum Film.

Unsere Buch-Tipps zum Thema:

- - -

Ob man die in einigen Fällen fantasievolle Umsetzung der Detailinterpretationen Mosers teilen mag oder nicht, das ein oder andere Beispiel wirft durchaus die Frage auf, ob derartig geometrische Strukturen tatsächlich nur das Werk zufällig wirkender geologischer Prozesse sein können – besonders wenn vergleichbare Strukturen auf der Erde eindeutig künstlichen Ursprungs sind.

Der Film kann HIER in voller Länge kostenfrei heruntergeladen werden.

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de / nuoviso.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE