https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 14. November 2007

Japan fotografiert „Earth Rise“ in HDTV


Die Erde aus Mondperspektive | Copyright: JAXA/NHK

Tokyo/ Japan – Mit der HDTV-Kamera der Japan Broadcasting Corporation (NHK) hat die japanische Raumfahrtagentur JAXA jetzt den Aufgang der Erde über dem Mondhorizont fotografiert und gefilmt. Mit dieser Kopie des berühmten NASA-Fotos „Earth Rise (Erdaufgang)“ bestärken die Japaner erneut den Anspruch auf das Erbe des Apollo-Programms.

In ihrer Presseerklärung zu den neusten Bildern der Mondsonde Kaguya/Selene zeigt sich JAXA stolz darüber zum ersten Mal eine hochauflösende Version des Erdaufgangs aus rund 100 Kilometern über der Mondoberfläche liefern zu können und verweist selbst direkt auf das Vorbild der Apollo-Mission.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Allerdings kann ein solcher „Erdaufgang“ nur aus einer Umlaufbahn um den Erdtrabanten und nicht von dessen Oberfläche beobachtet werden. Der Grund hierfür ist die Tatsache, dass der Mond der Erde immer die selbe Seite. Wegen der sogenannten „gebundenen Rotation“ sieht ein stationärer Beobachter auf dem Mond die Erde immer an derselben Stelle des Himmels.

Unsere Lesetipps zum Thema:


- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / jaxa.jp


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:

Der Mond in HDTV – Liefert Japan bald Antworten auf Verschwörung um Mondlandung?
, 8. November 2007
Neues Buch über unglaubliche NASA-Verschwörung
, 31. Oktober 2007
China started zum Mond
, 24. Oktober 2007
Japanische Mondsonde setzt erfolgreich Minisatelliten aus
, 15. Oktober 2007
Japanische Sonde "Selene" hat den Mond erreicht
, 6. Oktober 2007
Misison SELENE: Japan ist auf dem Weg zum Mond
, 14. September 2007
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE