https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 14. November 2007

Terrorbedrohung WWW: UNO-Direktor will Internet stärker kontrollieren

Das „World Wide Web“ als Terrorwerkzeug? (Illu.) | Copyright: AM

New York/ USA – Der neue Direktor des Ausschusses für Terrorbekämpfung (CTED) der Vereinten Nationen, Mike Smith, bezeichnete das World Wide Web als gefährliche Waffe von militanten Terroristen und will das Netz zukünftig stärker kontrollieren.

"Früher mussten Extremisten Grenzen überqueren, um Anschläge zu planen. Heutzutage passieren viele Dinge über das Internet. Sie können Anweisungen geben, sich untereinander absprechen und neue Mitglieder durch Webseiten gewinnen", wird Smith von der Nachrichtenagentur Reuters zitiert.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Jetzt fordert Smith eine weltweite Aufklärungskampagne um die Bevölkerung, beispielsweise Betreiber von Internet-Cafés zu erhöhter Aufmerksamkeit aufzurufen.
Konkrete Überwachungsmaßnahmen seien noch nicht geplant, doch würden zur Zeit „eine Reihe von Strategien“ überdacht.

Quellen: reuters / spiegel.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE