https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Donnerstag, 24. Januar 2008

Rattenfressende Pflanze entdeckt

Nepenthes tenax (Illu.) | Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de

Cape York/ Australien - Ökologen haben im Sumpf nahe Cape York im australischen Bundesstaat Queensland eine neue und ebenso seltene Art von fleischfressenden Kannenpflanzen entdeckt. Die Pflanze wir so groß, dass sie sich auch von kleinen Ratten ernährt.

Wie die Australian Broadcasting Corporation (ABC) berichtet, wurden die Pflanzen von Charles Clarke von der James Cook University in einem Sumpfgebiet entlang des Jardine River entdeckt und auf den Namen "Nepenthes tenax" getauft. Den genauen Fundort wollen die Forscher bis auf Weiteres nicht bekannt geben, um die seltenen Pflanzen zu schützen.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Nepenthes tenax (tenax, lat. hartnäckig) ist im Flachland von Queensland beheimatet und erreicht eine Höhe von bis zu einem Meter. Die wie Fallgruben funktionierenden selbsttragenden Kannen werden teilweise über 15 Zentimeter groß und locken offenbar auch kleine Nagetiere an. Einmal in die Kanne geraten, werden die Opfer von der sehr sauren und mit Enzymen angericherten Verdauungsflüssigkeit zersetzt. Bei Insekten und Weichtieren kann dieser Prozess bereits binnen zweier Tage abgeschlossen sein.

Quellen: abc.net.au / grenzwissenschaft-aktuell.de

Bücher und DVDs zum Thema:

- - -

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:
Fleischfressende Bäume in Indien
, 24. Oktober 2007
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE