https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Freitag, 25. Juli 2008

Nachwachsende Kornkreise in England

22.07.08: Kornkreisformation im South Field, Wiltshire | Copyright: Lucy Pringle

Avebury/ England - Die mysteriösen Kornkreise sind eigentlich dafür bekannt, dass die echten - also nicht von Menschen mit Brettern und Walzen getrampelten - Exemplare binnen kürzester Zeit und meist im Dunkel einer einzige Nacht entstehen. In diesem Jahr gibt es allerdings schon zwei Ausnahmen.

Zuerst wurde am Morgen des 22. Juli im sogenannten "South Field" nahe Alton Barnes in der englischen Grafschaft Wiltshire eine neue, dreiteilige Formation entdeckt (s. Abb. o.). Was alleine schon eine recht anspruchsvolle Kornkreisformation ausgemacht hätte, bekam in der darauffolgenden Nacht erheblichen Zuwachs.

23.07.08: Erweiterte Formation im South Field | Copyright: Steve Alexander

Grafische Rekonstruktion der beiden Phasen der "South Field"-Formation | Copyright: kornkreise-forschung.de

Was auf den ersten Blick beeindruckt, lässt beim genauen Hinsehen einige Fragen aufkommen. "Die erste Phase wirkt deutlich exakter als jene Elemente, die in der Folgenacht hinzugefügt wurden", kommentiert Kornkreisforscher Andreas Müller (kornkreise-forschung.de) den Zuwuchs von 22. auf den 23. Juli.

Fehler" in Phase Zwei

"In den neuen Teilen finden sich of krumme Linienführungen und sogar ein Abschnitt der den Anschein erweckt als hab hier jemand versehentlich eine Bahn zuviel niedergedrückt und es zu spät bemerkt." Das Muster sei zudem auffallend "bildhaft und fast schon überdekoriert", zumindest für den Forscher eigentlich nicht gerade die typischen Merkmale der echten Kornkreise.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Für Kornkreis-Freunde stellt sich nun die Frage, ob beide Phasen den gleichen Ursprung haben, oder ob in der zweiten Nacht lediglich ein Team menschlicher Fälscher einer andersartigen Formation ihren wortwörtlichen Stemple aufdrücken wollte und sich lediglich der vorgegebenen Bildsprache bedient hat - oder waren die Macher nur müde, von den Strapazen der Vornacht?

Auch dies wäre, laut Müller, eigentlich kein Merkmal des "echten Phänomens", das normalerweise selbst für riesige und geometrisch komplexe Muster nur wenige Sekunden benötige. Dies lasse sich aus den, in einigen Kornkreise gefunden, Veränderungen an Pflanzen und Böden schlussfolgern, und auch Augenzeugen von Kornkreisentstehungen stützen diese Theorie, wenn Kornkreise sich in Windeseile und wie von Geisterhand ins Feld gelegt haben sollen.

"Solche Zuwächse sind jedoch keine neue Erscheinung. Zum ersten Mal soll ein Kornkreis im Sommer 1994 gewachsen sein. (....) Später konnten wir dies auch tatsächlich dokumentieren. Ob dies zwangläufig bedeutet, dass die entsprechenden Kornkreise gefälscht sind, ist noch nicht bekannt. Aber zumindest in einigen Fällen war es zweifelsohne so. (...) So lange wir noch nicht wissen, was für die echten Kornkreise verantwortlich ist, wie genau diese entstehen und warum, können wir auch nicht ausschießen, dass auch ein echter Kornkreis in Phasen entstehen kann", so Müller.

Ein weiterer Zuwachs erhielt eine Formation, die am 15. Juli 2008 gegenüber von Avebury Manor in Wiltshire entdeckt, und noch am gleichen Tag vom Bauern mittels Mähdrescher verwüstet wurde (...wir berichteten).

Der Kornkreis von Avebury Manor am 15. und 16. Juli 2008 | Copyright: N. Nicholson / Lucy Pringle

Neben den kläglichen Resten dieses Kornkreises wurden dann am 22. Juli ein riesiger Ring mit zahlreichen kleineren kuriosen Elementen, die über das ganze Feld verteilt liegen, entdeckt. Zudem wurde der einstigen Zentralkreis der ersten Formation bis zur zweiten ehemaligen Ringbahn ausgeweitet, wobei jedoch die "Planetenkreise" von Merkur und Venus (Erl. s. HIER) stehen gelassen wurden.

Avebury Manor am 22. Juli | Copyright: Eva-Maria Brekkesto

Genug zum Grübeln also - zumindest bis zum nächsten Kornkreis. Der wurde auch bereits nur unweit von Avebury, bei Winterbourne Bassett entdeckt. Bilder lagen uns bis Redaktionsschluss dieser Meldung allerdings noch nicht vor.

Bücher zum Thema:

- - -

>>> WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA <<<
Kornkreis verweist auf Maya-Kalender / 2012, 17. Juli 2008
Englischer Kornkreis verweist auf die Zahl Pi, 9. Juni 2008

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / kornkreise-forschung.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE