https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Dienstag, 2. September 2008

Neue Wohnungen im Spukhaus

Archiv: Die Docks von Barrow-in-Furness im 18. Jahrhundert | Copyright: Public Domain

Barrow Island/ England - Ein altes Seemannsheim auf der Barrow Island von Barrow-in-Furness in der nordwestlichen Grafschaft soll demnächst in zu modernen Wohneinheiten umgebaut werden. Allerdings gibt es ei kleines Problem: In dem Gemäuer soll es spuken.

Die Erscheinungen soll sogar soweit gehen, dass besonders ehemalige weibliche Angestellte sich geweigert hatten, des Nachts in dem Haus zu arbeiten. Dabei soll es sich - so eine lokale Legende - um den ruhelosen Geist eines toten Seemanns handeln.

Häufigste Spukerscheinungen seien schlagende Türen und kalte Empfindungen, auch wenn Luftzüge und weitere Anwesende als Erklärung ausgeschlossen werden konnten.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Auch Roy Mason (72), der früher selbst in dem Gebäude in der Farm Street gearbeitet hatte, kennt die Geschichten um den Geist des Seemanns. Außer merkwürdigen Geräuschen, die er jedoch immer der Lüftung zugeschrieben habe, kann er sich selbst jedoch an keine Spukerfahrung erinnern. "Andere sind sich jedoch sicher, dass es hier einen Geist gibt", so Mason gegenüber der "North West Evening Mail".

Die Planer des Projekts von der "G Middleton Ltd." zeigen sich von den Geschichten unbeeindruckt, und wollen die Arbeiten fortsetzen. Von den Arbeitern, sie ebenfalls des Nächtens in dem Haus gearbeitet - ohne, dass sie irgendetwas unheimliches erlebt hätten.

Mason erinnert sich jedoch an die Schilderungen seiner Mitarbeiter. Immer wieder hätten Zeugen von merkwürdigen Ereignissen in dem Gebäude berichtet. "Ich will also nichts ausschließen", so Mason. "Vielleicht sollten die Bauherren einen Priester engagieren, der dem Geist erklären soll, dass er hier nicht mehr erwünscht ist?"

Bücher zum Thema:

- - -

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<
Spuk-Sanatorium wird Luxushotel, 9. August 2008
Spukschiff USS Salem, 22. August 2008

Quellen: nwemail.co.uk / grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE