https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 22. Oktober 2008

Amerikanische Kornkreisforscher präsentieren neue Homepage

Logo der "Crop Circle Researchers' Association" (ICCRA) | Copyright: iccra.org

USA - Mit einem neuen Webauftritt informiert die amerikanische Vereinigung unabhängiger Kornkreisforscher "Crop Circle Researchers' Association" (ICCRA) über ihre Forschung und das Kornkreisphänomen in den USA.

Trotz jahrelanger Feldforschung war ICCRA bislang nur schwer im World Wide Web zu finden. Das hat sich mit der neuen Internetpräsenz der Vereinigung unter "iccra.org" nun grundlegend geändert.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Hier präsentieren die Forscher um Jeffrey Wilson neben Einführenden Informationen auch Forschungsberichte und ein ausführliches Archiv über die US-amerikanischen Kornkreise. Auch hier geht die Geschichte der mysteriösen Spuren im Korn viele Jahrzehnte zurück und erste Berichte finden sich schon in Märchen und Legenden der nordamerikanischen Ureinwohner.

US-amerikanische Kornkreisformationen in Kekoskee in Wisconsin (l.) und Bainbridge in Ohio (r.) im Sommer 2003 | Copyright: J.Wilson, iccra.org

Statistisch betrachtet konnten die Forscher von 1808 bis 2008 bislang 605 Kornkreise in den USA dokumentieren. Die meisten der US-amerikanischen Kornkreise fanden sich laut ICCRA-Statistiken unter anderem in den US-Bundesstaaten Ohio und Iowa, also in typischen Staaten des so genannten "Corn Belt", geografischen Gürtel getreidelandwirtschaftlich geprägter Staaten im Mittleren Westen der USA.


Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / iccra.org
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE