https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Montag, 13. Oktober 2008

England: Verteidigungsministerium automatisiert Freigabe von UFO-Akten

UFO über England | Coypright: grenzwissenschaft-aktuell.de

London/ England - Seit das britische Verteidigungsministerium im Frühjahr diesen Jahres ein erste Packet von bislang geheimen Akten und Dokumenten über die Untersuchungen von UFOs durch Militär- und Regierungsstellen veröffentlich hat (...wir berichteten), ist das Interesse an diesen "X-Akten" stark gestiegen. Um effizienter und schneller weitere Akten veröffentlichen zu können, wurde ein computerisiertes Verfahren zur redaktionellen Bearbeitung der Unterlagen eingeführt.


Mit dem Programm "RapidRedact" können nun all jene Daten, die unter das Datenschutzgesetz (Namen, Adressen usw.) fallen sowie Informationen, welche die nationale Sicherheit betreffen, statt wie bisher von Hand, vom Computer geschwärzt werden. Bislang musste jede einzelne Seite manuell kopiert und mittels Abdeckmitteln bearbeitet werden.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Mit Hilfe des neuen Verfahrens war es dem "Ministry of Defense" (MoD) sehr viel früher möglich, die Unterlagen zu veröffentlichen und über das "National Archive" in Kew zur Einsicht zur Verfügung zu stellen, als dies bislang möglich war.


Quellen: genzwissenschaft-aktuell.de / computerweekly.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE