https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 18. Februar 2009

Riesenschlange beunruhigt Farmer in Kolumbien

Archiv: Mystische Riesenschlangen als Steinrelief | Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de

Betanci/ Kolumbien - Nur wenige Tage nachdem Wissenschaftler über den Fund fossiler Überreste einer urzeitlichen Riesenschlange von bis zu 14 Metern Länge berichtet hatten (...wir berichteten), zeigen sich Farmer im Verwaltungsbezirk Cordoba im Nordwesten Kolumbiens über eine lebende Riesenschlange besorgt, die laut Aussagen von Augenzeugen 12 Meter lang, rund 20 Zentimeter dick und damit weitaus größer als gewöhnliche regionale Exemplare sein soll.

Wie der Radiosender "Caracol" berichtet, wurde das Tier in den Sümpfen rund um Betanci gesichtet. Bislang ist es jedoch noch zu keinen Zwischenfällen oder Angriffen gekommen. Die Dorfbewohner wollen derartigem jedoch vorbeugen und die Schlange so bald wie möglich fangen, um auch die Gemüter der Landbevölkerung wieder zu beruhigen.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Obwohl immer wieder auch größere, lebende Exemplare gesichtet worden sein sollen, glauben die meisten Herpetologen (Amphibien- und Reptilienforscher), dass Schlangen heutzutage nicht größer als 12 Meter werden können. Die Riesenschlange von Cordoba stünde also am maximalen Ende dieser Größenskala.

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<

Riesige Urzeit-Schlange entdeckt - Heute noch lebende Exemplare? 5. Februar 2009


Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / caracol.com.co
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE