https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Donnerstag, 10. Dezember 2009

NASA sucht in Schottland nach Hinweisen für Leben auf dem Mars

Färbte Macaulayit den Mars rot? | Copyright: NASA/ESA

Aberdeen/ Schottland - In der schottischen Grafschaft Aberdeenshire suchen Wissenschaftler der NASA nach einem Mineral, wie es nur rund um den nordöstlichste Berg Schottlands, dem Bennachie, vorkommt. Vom Studium des sogenannten Macaulayit erhoffen sich die Forscher auch Hinweise auf mögliches Leben auf dem Mars ableiten zu können.

Der Grund für das Interesse der US-Raumfahrtbehörde liegt in der Vermutung, es sich bei dem wasserhaltigen Macaulayit um das gleiche Mineral handelt, welches dem Roten Planeten seine markante Farbe verleiht. Proben des Minerals sind derzeit unterwegs an die NASA-Labors.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Macaulayit entsteht unter anderem nur in Anwesenheit von Wasser. Wenn es also die Oberfläche des Mars rot färbt, wäre dies ein weiterer Hinweis auf die wässrige und wahrscheinlich ehemals lebensfreundliche Vergangenheit des Planeten.

Das schottische Macaulayit entstand noch vor der letzten Eiszeit durch Verwitterung von Granit in tropischem Klima. Entdeckt wurde das Mineral selbst erst in den 1970er Jahren von dem Mineralogen Dr. Jeff Wilson.

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<

Mars-Methan stammt nicht von Meteoriten - Biologische Herkunft wird wahrscheinlicher
9. Dezember 2009

Wissenschaftsstreit: Kontroverse um mögliche Mars-Fossilien
26. November 2008


Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / bbc.co.uk
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE