https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Montag, 22. Februar 2010

Astrofotografie: Weltraumteleskop WISE zeigt Nachbargalaxie Andromeda in neuem Licht

Die Spiralgalaxie Andromeda | Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA

Pasadena/ USA - Das Weltraumteleskop WISE (Wide-Field Infrared Survey Explorer), mit dem die NASA den gesamten Himmel im Infrarotbereich erforscht, hat erste beeindruckende Bilder übermittelt. Die aus unzähligen Rohdaten gewonnen Aufnahmen zeigen einen Kometen, eine sternenformende Wolke, unsere Nachbargalaxie Andromeda, sowie einen fernen Galaxienhaufen in neuem Licht.

Die Spiralgalaxie Andromeda (Messier 31, M31, s. erste Abb.) ist größer als die Milchstraße und von dieser rund 2,5 Millionen Lichtjahre entfernt. Die neuen Aufnahmen von WISE zeigen Andromeda...

...im kürzesten Infrarotspektrum von 3,4 Mikron, in dem die gewaltige Sternenpopulation in der Spiralgalaxie deutlich wird
Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA

...und im längsten Wellenspektrum von 12 (orange) bis 22 Mikron (rot). Hierbei werden heiße Staubpartikel sichtbar, die von neu entstandenen Sternen aufgeheizt werden
Copyright. NASA/JPL-Caltech/UCLA


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Andere Aufnahmen zeigen den Kometen Siding Spring auf seinem Weg in Richtung Sonne. Der von dem Kometen abgegebene Staubschweif von etwa 16 Millionen Kilometern Ausdehnung ist nur im Infrarotspektrum sichtbar. Ein heller Stern erscheint auf den Aufnahmen als blauer Punkt (u.l.).
Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA

Der Sternenhaufen Fornax ist rund 60 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt
Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA


Der Emissionsnebel "NGC 3603" im Sternbild Kiel des Schiffs ist rund 25.000 Lichtjahre von der Erde im sogenannten Carina-Arm der Milchstraße entfernt gelegen und gilt als Sternentstehungsregion. Auch hier erwärmen die noch jungen Sterne Staubwolken in ihrer Umgebung und lassen sie so im infraroten Lichtspektrum sichtbar werden.
Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA

+ + + WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA + + +

Infrarot-Teleskop findet ersten erdnahen Asteroiden

27. Januar 2010
WISE: Neues Weltraumteleskop soll den ganzen Himmel absuchen

23. November 2009
Astrofotografie: Gott malt mit Sternenstaub

17. Oktober 2009

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov

Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE