https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Montag, 8. März 2010

China: Neues Pyramiden-UFO-Video

Standbild aus dem Video (detailvergrößert und kontrastverstärkt) | Copyright/Quelle: youtube.com/user/Allnewsweb

Xi'an/ China - Ein Video, dass im chinesischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, zeigt angeblich ein pyramidenförmiges Objekt über Xi'an, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi. Ein auffallend ähnliches Objekt wurde bereits im vergangenen Dezember über dem Roten Platz in Moskau gefilmt.

Laut Informationen der umstrittenen Internetseite "AllNewsWeb.com" wurde das Video am 28. Januar 2010 um 08:40 Uhr aufgenommen. Insgesamt konnte der Zeuge Mr. Yu die Erscheinung etwas länger als zwei Minuten beobachten und rund 15 Sekunden lang filmen.

Neben dem großen Hauptobjekt, das wirkt, als steckten zwei Pyramiden- bzw. Oktaederkörper ineinander, ist auf dem Aufnahmen ein zweites, Oktaeder-förmiges Objekt zu sehen, welches das Hauptobjekt umkreist. Beide Objekte wurden zugleich auch von weiteren Zeugen beobachtet. Ob es auch weitere Filmaufnahmen der Objekte gibt, ist bislang noch nicht bekannt.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

Während die meisten Betrachter des Videos und Experten darin übereinstimmen, dass es sich bei den Aufnahmen nicht um computergenerierte Bilder handelt, vermuten einige Beobachter, dass es sich um einen riesigen Flugdrachen handeln könnte, bzw. die Perspektive der Aufnahmen die vermeintliche Größe der Objekte lediglich vortäuscht und es sich tatsächlich um kleinere (Drachen-)Modelle in direkter Nähe der Kamera handeln könnte.


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

Sollte eine Erklärung für das Video von Xi'an gefunden werden könnten, könnte diese auch ein neues Licht auf die Moskau-Videos werfen.

+ + + WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA + + +

Kontroverse um Youtube-Filme von Pyramiden-UFO über Moskau

19. Dezember 2009

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / allnewsweb.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE