https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Dienstag, 22. Juni 2010

Wolkenband und Einschlag: Hubble löst aktuelle Jupiter-Rätsel

Hubble-Aufnahmen des Jupiter vom 23. Juli 2009 (l.) und von 7. Juni 2010 (r.) | Copyright: NASA/ESA

Boulder/ USA - Mitte Mai staunten Astronomen rund um den Globus, als sie entdeckten, dass das südliche äquatoriale Wolkenband des Gasplaneten Jupiter verschwunden war (...wir berichteten). Neue Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble offenbaren nun, was mit dem Wolkenband geschehen ist.

Laut Wissenschaftlern des "Space Science Institute" in Boulder konnte schon Ende vergangenen Jahres ein Schwächerwerden des Wolkenbandes festgestellt werden, bevor es Mitte Mai dann gänzlich verschwand. Aufnahmen mit der "Wide Field Camera 3" an Bord von Hubble vom 7. Juni belegen nun, dass das dunkle Wolkenband von einer hellen und höher gelegenen Wolkenschicht aus Ammoniakkristallen verdeckt wird (s. Abb.).

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Zugleich liefern die neuen Aufnahmen auch Hinweise auf die Identität des bislang noch mysteriösen Objekts, das am 3. Juni 2010 den Jupiter mit einem Lichtblitz traf. Das Ausbleiben einer Einschlagsnarbe in den Wolkenschichten der Atmosphäre sorgte bislang für Rätselraten unter Astronomen (...wir berichteten)

Die Forscher glauben nun, dass es sich bei dem Objekt um einen riesigen Meteor gehandelt hat, der jedoch schon in den obersten Schichten der Jupiter-Atmosphäre explodiert sei und somit in den tieferen Wolkenschichten erst gar keine Einschlagsnarbe mehr hinterlassen konnte.

+ + + WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA + + +

Dunkles Wolkenband des Jupiter verschwunden

13. Mai 2010
3. Juni 2010: Himmelskörper traf erneut den Jupiter

8. Juni 2010


Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / spacescience.org / nasa.gov / esa.int
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE