https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 15. September 2010

China schließt weiteren Flughafen wegen UFO-Alarm

Lage der Stadt Baotou im autonomen Gebiet Innere Mongolei | Copyright/Quelle: Public Domain, wikipedia.org

Baotou/ China - Nur zwei Monate nachdem der "Hangzhou Xiaoshan International Airport" wegen der Ortung eines unidentifizierten Flugobjekts (UFO) für mehrere Stunden geschlossen wurde (...wir berichteten), melden chinesische Medien einen weiteren ähnlichen Vorfall aus Baotou.

Baotou ist eine bezirksfreie Stadt in der Autonomen Region Innere Mongolei der Volksrepublik China und liegt am Huang He. Hier sorgte ein unidentifiziertes Flugobjekt vergangene Samstagnacht dafür, dass drei Maschinen eine Stunde lang nicht landen konnten.

Chinesische Medien, darunter "ShanghaiDaily.com" und "People Daily Online" (english.people.com.cn), zitierten eine Flughafensprecher, der sich auf eine UFO-Meldung der Luftaufsicht in Honhot berief. "Um die Sicherheit unseres Flugbetriebs zu gewährleisten und mögliche Kollisionen zu vermieden, wurden die Maschinen auf Nachbarflughäfen umgeleitet."

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Gegen 22 Uhr konnte der normale Flugbetrieb wieder aufgenommen werden. Eine offizielle Stellungnahme dazu, um was es sich bei dem unidentifizierten Flugobjekt gehandelt habe, lag bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung noch nicht vor.

+ + + WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA + + +

China: UFO blockierte internationalen Flughafen

10. Juli 2010
China: Neues Pyramiden-UFO-Video
8. März 2010
China: UFO schwebt halbe Stunde über Chongqing
1. September 2009

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / shanghaidaily.com / english.people.com.cn
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE