https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Samstag, 2. Juni 2007

ERSTE STANDBILD-ANALYSE DES NESSIE-VIDEOS

Standbilder aus dem Video von Gordon Holmes | Copyright: G. Holmes / cryptomundo.com

MountainView/ USA – Mithilfe von Bill Appleton, von „DreamFactory Software, Inc.“ in Mountain View, Kalifornien stellt die kryptozoologische Homepage „Cryptomundo.com“ jetzt erste Standbild-Analysen des neusten Videos vor, dass das vermeintliche Ungeheuer von Loch Ness zeigen könnte.

Auf den Bildern, die zudem teilweise Kontrastverstärkt wurden, wird nun ein Wesen deutlich, dass teilweise mit einer Art länglichem Hals aus dem Wasser zu tauchen scheint. Doch auch anhand der neusten Standbilder lässt sich nicht sagen, was sich da durch unmittelbar unter der Wasseroberfläche durch den See bewegt.

Neben dem weltbekannten „Ungeheuer“ Nessie, werden derzeit auch ein Großer Aal, ein Otter und von besonders skeptischen Zeitgenossen sogar ein ferngesteuertes Modell diskutiert.

Die Cryptomundo-Bildanalyse im animierten und verlangsamten Bewegtbild finden Sie HIER

Quelle: cryptomondo.com


Unser Tip:
Das wohl bekannteste Foto von Nessie als Originaldruck im Format 86x60 cm



Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE