Samstag, 28. November 2009

Was zu erwarten war: Keine UFO-Alien-Ansprache von Obama

Archiv: US-Präsident Obama | Copyright: Public Domain

Washington/ USA - Seit Monaten waren Gerüchte im Umlauf, dass am gestrigen 27. November 2009 US-Präsident Obama vor die TV-Kameras treten wolle, um der Welt die Wahrheit über angeblich bisherige geheime Kontakte der US-Regierung zu Außerirdischen zu offenbaren. Das Datum kam ...und verging, ohne dass Obama sich zu Wort meldete. Schon vorab hatten sich denn auch die Quellen der Gerüchte distanziert.

Ihren Ursprung nahmen die Gerüchte auf Vorträgen und Interviews der grenzwissenschaftlichen Autoren und Forscher David Wilcock und Bill Ryan, die sich auf Dr. Pete Peterson beriefen. Alle drei Quellen gehören dem "Projekt Camelot" an, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Wissen über angeblich außerirdische Besuche zu verbreiten (...wir berichteten).

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Peterson will demnach von US-Medien-Insidern von dem Plan der Obama-Regierung erfahren haben, noch in diesem Jahr das Wissen der USA über bereits stattgefundene Kontakte zu (sechs freundlich gesinnten) außerirdischen Zivilisationen gegenüber der Welt zu offenbaren. Als konkretes Datum dieses angeblichen Ereignisses wurde zudem der bevorstehende 27. November 2009 genannt - nicht zuletzt, da laut Petersons Informant, der Präsident für diesen Tag bereits Sendezeit bei den großen TV-Anstalten der USA gebucht habe.

Schon in den vergangenen Wochen hatte sich aufgrund von Anfragen bei deutschen und US-Medien herauskristallisiert, dass es eine solche ungewöhnliche Sendezeitbuchung nicht gegeben hatte.

Auch die Quellen der Gerüchte von "Project Camelot" erklärten sich einen Tag vor dem Stichtag auf ihrer Homepage "projectcamelot.org" wie folgt:

"Viele Menschen haben sich an uns gewandt und uns nach unserer aktuellen Meinung zu den bei den TV-Anstalten gebuchten Sendezeiten für die Erklärung von Obama am 27. November gefragt.

Nun, wir halten den Atem nicht mehr an, da es keine direkten Hinweise (auf dieses Ereignis) mehr gibt und wir bezweifeln, dass es stattfinden wird, Dr. Peterson hat persönlich vorab erklärt, dass es sich lediglich um einen Plan handele und Pläne können sich oft auch ändern. (...)"

Zugleich wird jedoch nachgelegt und erneut erklärt, man wisse, wiederum von einer Insider-Quelle, dass eine ähnliche Rede bereits für den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton geschrieben worden sei, doch es bekanntermaßen auch nie zu deren Verkündung kam. "Warum (der Plan) abgebrochen wurde, wissen wir nicht", so Project Camelot...

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<

Gerüchte um angebliche Obama-Ansprache über Alien-Kontakte: Deutsche Medien verneinen Kenntnis zu Sendetermin

5. November 2009

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / projectcamelot.org

Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE