Montag, 4. April 2011

Phänomen, Illusion oder Fälschung: Sprechende Buddhastatuen in Malaysia?

Buddhastatuen im Pu Xian Service Center | Copyright: youtube.com

Kuala Lumpur/ Malaysia - Stauen im buddhistischen Pu Xian Service Center in Kuala Lumpur sorgen derzeit unter Gläubigen und Schaulustigen für Aufsehen und Kontroversen. Zeugen berichten davon beobachtet zu haben, wie sich einige der Statuen bewegt haben sollen und Licht abstrahlen. Zahlreiche Handyvideos zeigen die Stauen jedoch lediglich dabei, wie sie leicht ihre Lippen bewegen.

Über eine Stunde lang sollen die Statuen am Abend des 27. Februar 2011 zwischen 17 und 18 Uhr ihre Lippen, Augen, Schultern und Hände bewegt haben.

Wie die chinesische Tageszeitung "Guang Ming Daily" berichtete, habe zunächst nur eine Statue Lippen und Brustkorb bewegt als würde sie atmen. Danach hätten auch andere Stauen angefangen zu blinzeln und teilweise Hände und Finger zu bewegen. Zuvor sei ein bläuliches Licht in die Stauen gefahren, berichtet die Zeitung.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Zahlreiche der rund hundert anwesenden Gläubigen filmten die Ereignisse mit den Kameras ihrer Mobiltelefone und veröffentlichten diese im Internet. Laut dem Abt des Zentrums, Ton Chew, habe sich das Phänomen bereits zuvor mehrere Male ereignet. In einigen Fällen hätten die Stauen sogar Geräusche von sich gegeben: "Die Stimmen der Stauen sind besonders laut und klingen sehr harmonisch - gerade so, als kämen sie aus einer andere Dimension", zitiert "EpochTimes.com" die chinesische Quelle. Statuen außerhalb des Gebäudes seien zudem schon dabei beobachtet worden, etwa 30 Zentimeter über dem Boden geschwebt zu sein. Das von den Stauten abgegebene Licht sei jedoch derart stark gewesen, dass man auf den Videos nicht von diesem Effekt sehen können.

Kritiker vermuten hinter den Ereignissen entweder ein Fall von kollektiver Illusion oder gar eine absichtliche Fälschung mittels animatronischer Statuen handelt. In anderen Fällen scheine die Lippenbewegung lediglich eine optische Illusion aufgrund der schlechten Qualität der Videoaufnahmen und der Handbewegung der Filmer zu sein.

Bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung lagen uns noch keine weiteren Informationen zu den Ereignissen in Malaysia vor...

Aufgrund sprachlicher Barrieren zeigen wir die folgenden Videos der Ereignisse unter Vorbehalt:


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Quelle: epochtimes.com / grenzwissenschaft-aktuell.de / youtube.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE