Donnerstag, 10. Mai 2012

Hätten Sie das gedacht? So wenig Wasser gibt es auf der Erde


Grafische Darstellung der gesamten Wassermenge der Erde im Vergleich zum trockengelegten Globus (Illu.). | Copyright: Jack Cook, Woods Hole Oceanographic Institution / USGS)

Washington/ USA - Die Oberfläche unseres Planeten ist zu 70 Prozent von Wasser bedeckt. Insgesamt beträgt der Gesamtwassergehalt der Erde rund 1.386 Milliarden Kubikkilometer. Während beide Werte zunächst beeindruckend hoch erscheinen, offenbart sich diese Wassermenge als erstaunlich klein, wenn sie räumlich als Kugel und im Vergleich zum Planeten Erde dargestellt wird.

Wie Jack Cook von der Woods Hole Oceanographic Institution und der USGeological Survey (USGS) erläutert, beträgt der Durchmesser einer solchen Kugel gerade einmal 1.386 Kilometer (s. Abb.), was in etwa der Entfernung zwischen Paris und Warschau entspricht und weniger ist als die Hälfte des Durchmessers des Mondes.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

"Diese Kugel ist jedoch tatsächlich größer als es den Anschein hat, da es sich um ein räumliches Volumen handelt, das in einer zweidimensionalen Abbildung dargestellt wird", erläutert die Internetseite des USGS. "Stellen sie sich einfach vor, sie würden vor einer solchen Kugel stehen. Diese wäre schließlich 1.385 Kilometer hoch und das wäre verdammt viel Wasser."


Der Großteil des Wassers auf der Erde für uns Menschen im Alltag als Trinkwasser jedoch gar nicht nutzbar. Alleine 95 Prozent des Wassers an der Oberfläche der Erde befinden sich in den Ozeanen und sind somit salzhaltig.

Bücher zum Thema:

- - -

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: usgs.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE