Montag, 22. Juli 2013

Forscher entdecken "Dunkle Mikrobenwelt"


Probeentnahme an einem hydrothermalen Tiefseeschlot.
| Copyright: Stefan Sievert, Woods Hole Oceanographic Institution


Walnut Creek (USA) - Ist der ferne Weltraum wirklich die "letzte Grenze" oder befinden sich einige der größten Rätsel des Lebens immer noch direkt vor unserer globalen Haustür oder sogar sprichwörtlich direkt vor unserer eigenen Nase? 
Mikroorganismen stellen rund 70 Prozent der irdischen Biomasse. Während Astronomen und Kosmologen mit Teleskopen im All nach Dunkler Materie und Energie fahnden, hat sich ein internationales Biologenteam der sogenannten "mikrobischen dunklen Materie" angenommen und mit einer neuen Methode der DNA-Analyse in extremen Lebensräumen 201 bislang völlig unbekannte neue Lebensformen entdeckt, die zudem die Grenze zwischen den Domänen des Lebens aufzubrechen scheinen.

Wie das Team um Tanja Woyke und Christian Rinke vom Joint Genome Institute (JGI) aktuell im Fachjournal "Nature" (DOI:10.1038/nature12352) berichtet, untersuchten sie Proben aus für normale Lebewesen eigentlich lebensfeindlichen Lebensräumen, isolierten daraus Einzelzellen und unterzogen diese der neu entwickelten Einzelzell-Genomik, um mit dieser dann die Zellen zu vervielfältigen und die DNA zu rekonstruieren und zu sequenzieren.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Hierbei fanden die Forscher 201 zuvor noch nicht bekannte Bakterienarten und Archaeen. Die Mehrheit davon gehört zu 29 bislang nahezu unerforschten Zweigen des Lebensstammbaums. Einige dieser Bakterien zeigten zudem zur Überraschung der Wissenschaftler Merkmale auf, die bislang als typisch für Archaeen galten.


Somit scheint es Überschneidungen zwischen den beiden bislang strikt als getrennt von einander betrachteten sogenannten Domänen des irdischen Lebens zu geben. In einem anderen Fall zeigt eine Archaeenart die somit erstmals entdeckte Fähigkeit, sich Genteile anderer Organismen regelrecht einzuverleiben und überschreitet auch dabei die Grenzen zwischen den Domänen des irdischen Lebens.


grenzwissenschaft-aktuell.de

Quelle: jgi.doe.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE