https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Donnerstag, 31. Mai 2007

WISSENSCHAFTLER FILMT GROSSES WESEN IM LOCH NESS

Standbild aus dem Video von G. Holmes | Copyright: Gordon Holmes

Loch Ness/ Schottland – Gordon Holmes aus Yorkshire führte gerade wissenschaftliche Experimente am Ufer des legendären Loch Ness in Schottland durch, als er ein großes Wesen unmittelbar unter der Wasseroberfläche durch den See schwimmen sah. Zugleich gelang es Holmes seine Sichtung auf Video zu dokumentieren.


Klicken Sie auf die Mitte des Bildes, um das Vide des origina Nachrichtenbeitrags „North Tonight“ auf „STV“ inklusive dem Video von G. Holmes zu starten



In der „Yorkshire Post“ beschreibt Holmes eine Sichtung wie folgt:
„Es war gegen 22:00 Uhr, aber die Sonne war noch nicht untergegangen. Ich war mit meiner Arbeit fertig und wollte noch kurz die Aussicht genießen, bevor ich nach hause gehen wollte. Plötzlich sah ich, wie sich etwas dicht unter der Wasseroberfläche durch den See bewegte und griff sofort zur Kamera.

Es war keine Welle, da es sich in entgegengesetzter Richtung zu den sonstigen wellen bewegte (...) Ich habe die Aufnahmen verschiedenen Experten vorgelegt und alle sind sicher, dass es sich um ein Lebewesen handelt. (...) zuerst dachte ich, dass es zwischen 1,2 und 2 Metern lang gewesen sei – jetzt glaube ich aber, dass es in Wirklichkeit doch größer war. Ein Betrachter glaubt eine Art Flosse erkennen zu können. (...) Das Tier scheint sich schwimmend schneller bewegt zu haben, wie ein Mensch Vergleichweise gehen kann."

Quellen: ypn.co.uk / stv.tv / cryptomundo.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE