https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Samstag, 25. August 2007

MÖGLICHERWEISE DOCH LEBEN IN VIKING-MARSPROBEN

Der Planet Mars | Copyright: NASA

Potsdam/ Deutschland – Boden des Marsbodens, die 1976 von den Landeeinheiten der Viking-Mission der NASA genommen und noch vor Ort analysiert wurden, könnten doch mikrobiologisches Leben beinhaltet haben. Beweise hierfür will der Astrobiologe Joop Houtkooper von der Universität Giessen gefunden haben.

Die ersten Analysen der Proben ergaben keine Hinweise auf biologische Aktivität. Seither wurden die Daten immer wieder diskutiert und unterschiedlich interpretiert und ausgelegt.

Joop Houtkooper von der Universität Giessen erklärte nun, dass die Raumsonden durchaus auf exotische Lebensformen gestoßen sein könnten, dieses jedoch nicht erkannt hätten.

Demnach könnte es sich um mikrobiologische Lebensformen gehandelt haben, deren Zellen auf Wasser und Wasserstoffperoxid (H2O2) aufgebaut seien, wodurch sie vor den Niedrigtemperaturen von bis zu -150 Grad Celsius geschützt seien. Anhand der neuen Auswertung der Viking-Daten könnten 0,1 Prozent der Marsoberfläche biologischen Ursprungs sein – ähnlich also den Mengen, wie man sie in einigen Permafrostregionen in der Antarktis findet.

Houtkooper präsentierte seine Ergebnisse auf dem „European Planetary Science Congress 2007“ in Potsdam und hofft nun, dass auch andere Wissenschaftler die Viking-Daten erneut überprüfen, um seine Theorie zu bestätigen.

Unsere Buch-Tipps zum Thema:

- - -

Seine Theorie könnte zudem den ungewöhnlichen Anstieg von Sauerstoff und Kohlendioxid erklären, die gemessen wurden, als die Laboreinheit der Viking-Lander Proben des Marsbodens erhitzt hatte.

Die neuen Ergebnisse könnten somit auch die Suche nach Leben auf dem Mars beeinflussen, die der Phoenix Mars Lander der NASA bereits im März 2008 in der nördlichen Polregion des Roten Planeten durchführen soll.

Quelle: cnn.com / wissenschaft.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE