https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 2. Juli 2008

Fast wie Star Trek: Hubble fotografiert den "Nexus"

Hubble-Aufnahme der Supernova-Schockwelle | Copyright: NASA/ESA/Hubble Heritage Team

Washington/ USA – Als anno 1006 sich innerhalb unserer Milchstrasse eine Supernova ereignete, wurde diese zum hellsten punktförmigen Himmelsobjekt, dass bislang von Menschen beobachtet werden konnte. Jetzt hat das Weltraumteleskop Hubble ein mysteriöses Lichtband im All fotografiert, von dem die Forscher glauben, dass es sich um die geisterhaften Überreste dieser Sternenexplosion handelt.

Ereignet hatte sich die Supernova am 1. Mai 1006 im Sternbild Wolf an der Grenze zum Centaur und wurde unter anderem durch die Beschreibungen des ägyptischen Astronomen Hali bekannt. Sie hatte eine Helligkeit von -9,5 mag, war jedoch im nördlichen Mitteleuropa nicht zu sehen. Heute befindet sich an der Stelle der rund 1000 Parsec entfernten Supernova die Radioquelle PKS 1459 - 41.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Das jetzt aufgenommene Foto zeigt eine Art filigranes Band und ist Teil der Schockwelle der stellaren Explosion, die sich weiterhin in einer Art rollenden Bewegung mit rund 10 Millionen Kilometern pro Stunde fortsetzt und Ausdehnt. Was wir auf den Hubble-Bildern sehen ist jedoch nur das sichtbare Licht, welches von den Wasserstoffatomen ausgeht. Die hellen Stellen des verdrehten Bandes markieren jene Orte, an welchen die Schockwelle mit unserer Sichtachse übereinstimmt. Durch Röntgen-Filter wird der optische Effekt der Aufnahmen noch hervorgehoben.

Bücher zum Thema:

- - -

Beobachter fühlen sich nicht nur angesichts der Beschreibung des Objekts an das Energieband des so genannten "Nexus" aus dem Star Trek Kinofilm "Treffen der Generationen" (Star Trek VII – Generations) erinnert. Auch optisch kommt das Hubble-Foto nah an die Vorstellungen der Filmdesigner heran. Im Star Trek Universum, stellt das der Nexus allerdings ein durch das All ziehendes Energieband dar, in dem sich ein Paralleluniversum befindet, in dem Zeit und Raum keine Rolle spielen.

DVDs zum Thema:

- - -


Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov / esa.int
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE