https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 6. Mai 2009

Unterschriftenkampagne für Offenlegung des offiziellen UFO-Wissens in Argentinien

Archiv: Die Staatsflagge Argentiniens | Copyright: Public Domain

Buenos Aires/ Argentinien - Argentinische UFO-Forscher wollen mit einer Million zu sammelnder Unterschriften die Regierung des Landes unter Präsidentin Christina de Kirchner dazu bewegen, das offizielle Wissen über das UFO-Phänomen und bislang geheime Akten zu deklassifizieren und zu veröffentlichen.

Zu dieser gewaltigen Anstrengung haben sich zahlreiche UFO-Forschungsorganisationen des Landes, darunter "Vision UFO", CEUFO und unabhängige UFO-Forscher zusammengefunden und gleichzeitig eine neue gemeinsame Organisationsstruktur unter dem Namen CEFORA gegründet, die sich als Lobby der UFO-Disclosure, also der Offenlegung des bislang geheimen UFO-Wissens der Regierung und Militärs, verschreibt.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Um in Argentinien einem Anliegen politisches Gehör und besondere Anhörungen vor den Kammern zu verschaffen, bedarf es einem Minimum von 100.000 Unterschriften. Dieses Ziel wollen die UFO-Forscher um das zehnfache überbieten, um so ihrer Forderung noch mehr Nachdruck zu verleihen und ihr Anliegen auch vor den Kongress bringen zu können.

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / inexplicata.blogspot.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE