https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Montag, 20. September 2010

Asiatisches Einhorn: Gefangen, fotografiert, verstorben

Das im August 2010 gefangene Saola-Exemplar | Copyright/Quelle: Bolikhamxay Provincial Conservation Unit

Pakxan/ Laos - Zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren wurde im vergangenen August in der laotischen Provinz Bolikhamsai ein Exemplar eines Vietnamesischen Waldrinds, ein sogenanntes Saola gefangen. Das Tier wurde in ein Dorf gebracht und konnte noch fotografiert werden, bevor es nur wenige Tage später starb.

Saolas (Pseudoryx nghetinhensis) wurden erst 1993 erstmals wissenschaftlich beschrieben und ihre Entdeckung im Jahr zuvor galt damals als wissenschaftliche Sensation, da gen Ende des 20. Jahrhunderts die Entdeckung einer neuen derart großen Säugetierart für ausgeschlossen galt.

Wie der WWF (worldwildlife.org) berichtet, teilte die Regierung der Demokratischen Volksrepublik Laos am 15. September mit, dass das männliche Tier Ende August in der zentrallaotischen Provinz Bolikhamsai im dortigen Distrikt Xaychamphon, an der Grenze zu Thailand und Vietnam, gefangen wurde. Damit handelt es sich um den ersten, auch fotografisch belegten, Nachweis eines lebenden Saolas seit 1999, als ein Exemplar von einer automatisierten Wildtierkamera fotografiert werden konnte.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Trotz ihrer antilopenartigen spitzen Hörner, sind die auch als "Vu-Quang-Antilope" bekannten Tiere sehr viel mehr mit den Rindern verwandt und derart selten, dass sie noch nie von Biologen beobachtet werden konnten und aus diesem Grund auch als "Einhörner Asiens" bezeichnet werden. Tatsächlich spekulieren einige Historiker darüber, ob Saolas die Vorlage für chinesische Legenden um einhornartige Wesen dienten, die als "Qilin" bezeichnet werden.

"Der Tot des aktuell gefangenen Exemplar ist zwar bedauerlich, dennoch beweist es, dass die Tiere in der Gegend immer noch vorkommen", so die Naturschutzbehörde der Provinz. Aus diesem Grund werde man die Anstrengungen zum Schutz der Tiere auch erhöhen.

+ + + WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA + + +

Seit 1993 408 neue Landsäugetierarten entdeckt

11. Februar 2009
Erstmals Fotos von freilebendem "Afrikanischem Einhorn"
11. September 2008

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / worldwildlife.org
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE