Freitag, 26. August 2011

Chinesisches Erdmuster war offenbar ein Werbegag

Luftbild des Erdzeichens als Teil der chinesischen BMW-Werbekampagne. | Copyright/Quelle: bmw.com.cn

Peking/ China - Ein vergangenen Woche entdecktes, bzw. bekannt gewordenes Muster in einem Trockensee in der chinesischen Provinz Qinghai (...wir berichteten) ist offensichtlich das Ergebnis einer Werbekampagne für BMW. Zumindest geht dies aus einem Werbefilm des Autoherstellers hervor. Wie das gewaltige Muster jedoch angelegt wurde, und ob es in dieser Form überhaupt existiert oder nicht auch das Ergebnis von Computersimulationen ist, bleibt weiterhin offen.

Der Werbefilm selbst scheint an der Herkunft des Zeichens und Sinn des Zeichens keinen Zweifel zu lassen. Doch schon anhand der ersten Aufnahmen zeigten sich viele Beobachter skeptisch und vermuteten, dass es sich bei dem Muster selbst um eine aufwendige Computersimulation (CGI) gehandelt haben könnte, das "Erdzeichen" in der gezeigten Form also nie existiert hatte.

Der chinesische BMW-Werbefilm

Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Ganz gleich, wie und ob das Muster tatsächlich in den trockenen Boden gepresst wurde, die Autos selbst - so wie es der Werbefilm zu suggerieren scheint - sind nicht die Verursacher, denn wie dies ebenfalls aus den Werbeaufnahmen hervorgeht, wirbeln diese gerade einmal Staub auf und kratzen an der Oberfläche, aber hinterlassen nicht jene zentimetertief in den Boden gedrückten Linien, wie sie zumindest die Bodenaufnahmen (...wir berichteten) nahe legen.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

"Wie so oft bei solchen Filmen und Aktionen wird wohl nie genau bekannt werden, was gestellt und was real vorhanden war - gerade angesichts der weit entfernten und angelegenen Örtlichkeit. Mit Kornkreisen und ähnlichen Phänomenen, scheint das Muster aber nur bedingt etwas zu tun zu haben", kommentiert der deutsche Kornkreisforscher Andreas Müller den Fall.

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Gewaltiges Erdzeichen in chinesischem Trockensee entdeckt

19. August 2011

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de

Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE