Freitag, 11. November 2011

Mission zum Marsmond hängt vorerst im Erdorbit fest

Künstlerische Darstellung: Auf ihrer Reise zum Marsmond Phobos fliegt die russische Raumsonde "Fobos-Grunt" auch am Roten Planeten selbst vorbei. | Copyright: ROSKOSMOS

Moskau/ Russland - Nach einem zunächst erfolgreichen Start der Sonde "Fobos-Grunt" an Bord einer Trägerrakete vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur (...wir berichteten), hat das Raumschiff seine Bahn zum Mars nicht erreicht.

Nach Angaben der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos könne es sich, so berichtet das ebenfalls an der Mission beteiligte "Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt" (DLR), um einen Hard- oder Softwarefehler in der Antriebseinheit der Sonde handeln. An einer Lösung des Problems werde händeringend gearbeitet.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Momentan befindet sich "Fobos-Grunt" in einem Erdorbit. Sollte es nicht gelingen, die Sonde wieder auf Kurs zu bringen, muss die Mission aufgegeben werden und das Raumschiff wird in der Erdatmosphäre verglühen.

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / dlr.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE