Freitag, 6. Dezember 2013

Wiener UFO-Forscher suchen Zeugen zu UFO-Sichtung über dem Burgenland


Skizze des Zeugens. | Copyright: degufo.at

Mönchhof (Österreich) - Am 1. November 2013 kam es über dem österreichischen Burgenland zu einer ungewöhnlichen UFO-Sichtung, die derzeit von den UFO-Forschern der österreichischen Sektion der Deutschsprachigen Gesellschaft für UFO-Forschung (DEGUFO.at) untersucht wird. Zur Sichtung eines trapezförmigen unbekannten Flugobjekts suchen die Forscher jetzt weitere Zeugen.

Im vorliegenden Fall (A-20131101-A) hat der Zeuge, Herr M., zu Allerheiligen über Mönchhof im Burgenland ein ihm gänzlich unbekanntes Objekt beobachten können und gab gegenüber der DEGUFO folgende Beschreibung ab:

"Am 1. November 2013 um 5,40 Uhr morgens habe ich ein UFO gesichtet.
Es handelte sich um ein trapezförmiges vermutlich schwarzes Objekt, welches vorne mittig nebeneinander zwei große, runde, hell erleuchtete 'Fenster' hatte. Auf der Unterseite befanden sich zwei große, rechteckige, ebenfalls hell erleuchtete 'Fenster'.

Scheinwerfer konnten es nicht sein, da es keinen Lichtstrahl gab. Ob es auf der Unterseite völlig eben war, wie auf meiner Zeichnung, wie auch einzelne Details konnte ich nicht eindeutig erkennen da es noch ziemlich dunkel war. Das Objekt bewegte sich von Süden kommend in nördliche Richtung, mit konstanter Höhe und Geschwindigkeit.

Schätzungsweise flog es 200 - 300 Meter hoch, Geschwindigkeit einiges unter 100 km/h, die Größe des Objektes schätze ich auf ca. 10 Meter, ca. 1 Drittel so breit wie lang, trapezförmig nach hinten schmäler werdend und es flog völlig geräuschlos. Ich konnte das Objekt ca. 4 Minuten lang beobachten bis es über meinem Haus verschwand. Meine Frau hat es ebenfalls gesehen und mich ganz perplex gefragt 'was ist das?'.


Ich lag noch im Bett und es hätte kaum Sinn gemacht, aufzustehen, sich was anzuziehen und die Kamera zu holen, mittlerweile bedauere ich dass ich es nicht wenigstens versucht habe um meine Angaben beweisen zu können. Jedenfalls weiß ich, dass es sich 100prozentig weder um ein herkömmliches Flugzeug noch um einen Hubschrauber gehandelt hat. Ebenfalls versichere ich, dass es sich hier nicht um einen 'Halloween-Scherz' noch um ein Hirngespinst meinerseits handelt.


Ich habe bereits vor ca. 20 Jahren an einem Herbstnachmittag ein kugelförmiges Objekt über Wien gesehen und habe mich deshalb entschlossen, meine heutige Beobachtung mitzuteilen. Zum besseren Verständnis habe ich eine Zeichnung angefertigt."

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
 + + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Jetzt suchen die DEGUFO-Forscher um Mario Rank nach weiteren Zeugen: "Hat noch jemand dieses Objekt gesehen oder vielleicht gar fotografieren können? Wir bitten um Hinweise an "info@degufo.at".

grenzwissenschaft-aktuell.de

Quelle: degufo.at
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE