Samstag, 12. Januar 2008

Nachgereicht: Kornkreis im Burgenland im Juli 2007

Der Kornkreis bei Dürnbach im Burgenland in Österreich | Copyright: A.S. / kornkreise-forschung.de

Saarbrücken/ Deutschland – Jedes Jahr werden weltweit zwischen 150 und 300 neue Kornkreise entdeckt. Die Dunkelziffer, so Forscher, liegt wahrscheinlich noch um einiges höher – denn immer wieder werden Kornkreise noch sehr viel später gemeldet, als sie eigentlich entdeckt wurden. Der aktuellste Fall beinhaltet eine kleine Formation, die bereits im vergangenen Juli im österreichischen Burgenland entdeckt – aber erst jetzt gemeldet wurde.

Wie „Kornkreise-Forschung.de“ berichtet, fand der Entdecker die Formation rein zufällig, als er auf Fahrradtour durch das südliche Burgenland unterwegs war.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Die relativ kleine und geometrisch einfache Formation aus Kreisen und Ringen befand sich in einem Gerstenfeld bei Dürnbach (Gemeinde Schachendorf), direkt and der südöstlichen Grenze zwischen Österreich und Ungarn.

Grafische Rekonstruktion des Kornkreis-Musters von Dürnbach | Copyright: Andreas Müller / kornkreise-forschung.de

Außer den Aufnahmen des Entdeckters liegen leider keine weiteren Informationen zum Kornkreis selbst vor. Er wurde nicht weitergehend dokumentiert, noch eingehend untersucht.

Unser Bücher-Tipp zum Thema:

- - -

Quelle: kornkreise-forschung.de / grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE