https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Samstag, 26. Mai 2007

WEITERES FOTO DER BIZARREN FLUGKÖRPER

Birmingham, Alabama im Mai 2006 | Copyright: „Mr. Smith“ / earthfiles.com

Albuquerque/ USA – Auf ihrer Homepage „Earthfiles.com“ veröffentlichte die amerikanischen Wissenschaftsjournalistin Linda Moulton Howe jetzt ein weiteres Fotos, dass eine Variante jener bizarren Flugkörper zeigt, die seit dem 8. Mai weltweit für Diskussionen sorgen, von unterschiedlichen Zeugen an unterschiedlichen Ort beobachtet und fotografiert wurden.

Der Zeuge und Fotograf, dessen voller Name Linda Moulton Howe bekannt ist, möchte aufgrund seiner beruflichen Situation anonym bleiben und tritt im Originalbericht auf Erathfiles.com lediglich als „Mr. Smith“ in Erscheinung.

Er will im Mai 2006 aus eigenem Interesse Baustellen angeschaut haben, als er plötzlich ein leises Summen, wie das eines Transformators hörte. Als er nach oben sah, will er eine sonderbare Maschine über den Drähten einer Stromleitung gesehen haben. Zwar konnte er sich nicht erklären, um was es sich dabei handeln könnte, glaubte im ersten Moment jedoch, es müsse sich um ein Gerät handelt, dass an den Drähten befestigt sei. Mit seiner Digitalkamera machte er ein Bild davon bevor er weiterging um jemanden zu suche, der ihm sagen könne, worum es sich bei dem Apparat handele.

Als er kurz darauf erneut danach umschaute, war die Maschine verschwunden. Als er dann kürzlich die aktuellen Bilder eines ganz ähnlichen Fluggerätes auf „Coasttocoastam.com“ sah, erinnerte er sich an die damalige Situation und kontaktierte Linda Moulton Howe. Er fügt hinzu, dass ihm damals zudem zwei neue Truck mit Anhänger aufgefallen waren, aus denen kabeln herausführten. Ob diese mit dem geheimnisvollen Fluggerät in Verbindung standen, kann jedoch auch er nicht sagen.

Auf Behauptungen auch sein Foto werde, wie bereits die vorigen, von Skeptikern wohl als Fälschung bezeichnet werden, erwiderte er nur: „Was soll ich da machen? Ich weiß, was ich gesehen habe.“

Zugleich veröffentlichte Linda Moulton Howe ihr Interview mit der Zeugin „Shirley P.“, die ein ganz ähnliches Flugobjekt vor einigen Jahren im Seqouia National Park in Kalifornien gesehen haben will (wir berichteten). Damals, so konkretisiert die ehemalige Gesundheitstechnikerin nun, habe ihr ein uniformierter Park-Ranger erklärt, man habe ihm gesagt, bei diesem Gerät handele es sich um eine Überwachungseinheit, mit der das Parkareal auf mögliche Probleme und Feuer überwacht werde.

Das gesamte Interview im englischen Original finden Sie HIER

Grenzwissenschaft-aktuell.de hat bereits bei der Touristeninformation des Seqouia Parks nach einer Verwendung einer entsprechenden Drohne angefragt. Auch Linda Howe bekam bei zwei weiteren offiziellen Stellen des Parks die Antwort, dass man hier von einem solchen gerät noch nie etwas gehört oder gesehen habe.

Mittlerweile ist auf Youtube.com auch eine Computeranimation zu sehen, in der der Start eines der bizarren Flugobjekte simuliert wird. Hier ergibt sich eine interessante Möglichkeit, die Behauptungen, dass es sich auch bei den Fotos um derartig erstellte Bilder handelt, besser einzuschätzen. Klicken Sie einfach auf die folgende Bildmitte, um das Video zu starten






Quelle: earthfiles.com / grenzwissenschaft-aktuell.de

Hier finden Sie alle weiteren Berichte über die Fotos der bizarren Flugobjekte:
BIZARRES FLUGOBJEKT – Neue Bilder und Augenzeugenberichte
, 22. Mai 2007
Update: NEUES FOTO DES BIZARREN FLUGOBJEKTES
, 16. Mai 2007
Update: FOTOS ZEIGEN BIZARRES FLUGOBJEKT - Erste Reaktionen
, 9. Mai 2007
FOTOREIHE ZEIGT BIZARRES FLUGOBJEKT - Echte Aufnahmen oder Schwindel?
, 9. Mai 2007
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE