https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 7. November 2007

Fünfter Exoplanet im System „55 Cancri“ entdeckt

Künstlerische Interpretation des Planetensystems um „55 Canncri“ | Copyright: NASA/JPL-Caltech

Passadena/ USA – „55 Cancri“ ist ein Stern 41 Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt. Jetzt haben NASA-Astronomen den mittlerweile fünften Planeten um das ferne Zentralgestirn – also einen so genannten Exoplaneten – entdeckt. „55 Cancri“ weist somit die meisten Planeten in einem bekannten extrasolaren Sonnensystem auf.

„55 Cancri“ befindet sich im Sternbild Krebs, hat in etwa die Masse und das Alter unserer eigenen Sonne und ist auch von der Erde mit einem Fernglas zu sehen. Der neuentdeckte Planet hat 45 Erdmassen, könnte in Zusammensetzung und Erscheinung dem Saturn gleichen und benötigt 260 Tage um sein Muttergestirn zu umrunden. Dabei bewegt sich der Planet mit einer Entfernung von rund 116.7 Kilometern von seinem Zentralgestirn in der so genannten habitablen Zone. Die Zone beschriebt jenen Abstand, in dem sich ein Planet von seiner Sonne befinden muss, um Wasser dauerhaft in flüssiger Form zu halten und damit die Voraussetzungen für Leben - wie wir es kennen - auf der Oberfläche existieren könnte. Damit befindet sich der Planet nach astronomischen Maßstäben nur unwesentlich näher an „55 Cancri“, als unsere Erde von der Sonne entfernt ist (149.597.870 km).

Illustration der habitablen Zone (grün) um „55 Cancri“ | Copyright: NASA/JPL-Caltech

Da vergleichbare Gasriesen in unserem Sonnensystem felsige Monde aufweisen, spekulieren die Entdecker rund um Debra Fischer von der „San Francisco State University“ und Geoff Marcy von der „University of California“ in Berkley , dass auch der neuen Planet ähnliche Monde haben könnte, auf denen sich dann eventuell auch Wasser und somit Leben befinden könnte.

HIER finden Sie eine Animation des Planetensystems im „55 Cancri“

Im Vergleich mit unserem Sonnensystem hat der innerste Planet um „55 Cancri“ in etwa die Größe des Neptun und umkreist seinen Stern in einer Entfernung von rund 5,6 Kilometern in weniger als drei Tagen. Der zweite Planet ist etwas kleiner als unser Jupiter und weist eine Orbit von 14,7 Tagen und eine Entfernung zu „55 Cancri“ von 18 Millionen Kilometern auf. Der dritte Planet ist vergleichbar mit unserem Saturn und umrundet seinen Stern in 35,9 Millionen Kilometern alle 44 Tage. Der neu entdeckte Planet nimmt in diesem System Platz vier ein. Der fünfte und bislang äußerste Planet hat in etwa die vierfache Masse des Jupiter und braucht für eine Umrundung seines Zentralgestirns, da 539,1 Millionen Kilometern entfernt, ganze 44 Erdenjahre.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

„Diese Entdeckung markiert den nächsten Schritt in der Suche nach Welten, die unserer eigenen gleichen. Die Entdeckung ganzer Planetensysteme die dem unsrigen gleichen nur 12 Jahre nachdem der erste Exoplanet in einer habitablen Zone überhaupt entdeckt wurde, ist eine beeindruckende Leistuing und das Zeugnis von vielen Ajrehn harter Arbeit“, lobt der Asronom Michael Briley von der „National Science Foundation“, die neben der NASA das Forschungsprojekt unterstützt hat, den Erfolg der Astronomen.

Bücher zum Thema:

- - -


Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:

BISLANG GRÖSSTER EXOPLANET ENTDECKT
, 7. August 2007
WEITERER EXOPLANET MIT WASSER ENTDECKT, 11. Juli 2007
SECOND EARTH 2.0 – Zweifel, Hoffnung und ein neuer Kandidat
, 12. Juni 2007
28 NEUE EXOPLANETEN ENTEDECKT
, 29. Mai 2007
LEBEN AUF GLIESE 581c? – SETI-Chef spekuliert über Exoplaneten
, 21. Mai 2007
ERSTE WETTER-KARTE EINES EXOPLANETEN
, 11. Mai 2007
HÖLLENPLANET – Wissenschaftler entdecken heißesten Planeten
, 10. Mai 2007
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE