https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 13. Februar 2008

Organische Moleküle auf Exoplanet nachgewiesen

Künstlerische Interpretation des Exoplaneten „HD 189733b“ vor seinem Muttergestirn | Copyright: ESA / C. Carreau

Pasadena/ USA - Ein Team internationaler Astronomen hat erstmals in der Atmosphäre eines so genannten Exoplaneten, also eines Planeten außerhalb unseres Sonnensystems, organische Moleküle - die Bausteine des Lebens - nachgewiesen.

Mark Swain und Gautam Vasisht von Caltech in Pasadena und Giovanna Tinetti vom University College in London nutzten für ihre Arbeit das Hubble Weltraumteleskop, um den 63 Lichtjahre von der Erde entfernten, etwas mehr als jupitergroßen Planeten HD 189733b zu untersuchen.

Hier entdeckten sie mittels einer Spektralanalyse der Atmosphäre die organischen Moleküle in Form von Methan. Allerdings umkreist der Planet sein Muttergestirn so dicht, dass die Forscher ausschließen, dass sich hier Leben - in der Form wie wir es bisher von der Erde kennen - entwickelt haben kann. Dennoch sind die Wissenschaftler nach dieser Entdeckung hoch motiviert, auch auf erdähnlichen Exoplaneten ähnliche Entdeckungen machen zu können.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Erst im vergangenen Sommer hatten Forscher der ESA bereits Wasserdampf in der Atmosphäre von 189733b entdeckt (wir berichteten). Gerade die Kombination aus Wasser und organischen Molekülen lässt die Hoffnungen der Astronomen auf Leben auf Exoplaneten steigen.

Quelle: space.newscientist.com / grenzwissenschaft-aktuell.de


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:
WEITERER EXOPLANET MIT WASSER ENTDECKT
, 11. Juli 2008
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE