https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 13. Februar 2008

Türkisches UFO-Video: Forschungsinstitut bestätigt Echtheit

Standbild aus den Aufnahmen von Yalman Yalcin | Copyright: Yalman Yalcin / siriusufo.org

Istanbul/ Türkei - Seit der ersten Veröffentlichung Mitte Januar 2008 sorgen Videos, die angeblich ein immer wiederkehrendes Objekt über dem Istanbuler Vorort Kumburgaz zeigen, international für Interesse und kontroverse Diskussionen (wir berichteten ausführlich 1, 2). Jetzt hat das größte staatliche Forschungszentrum TÜBITAK die Videos untersucht - und hält sie für echt.

Wie die türkische UFO-Forschungsgruppe SiriusUFO.org in einer Pressemitteilung berichtet, kam es zu der Analyse, nachdem der der UFO-Forscher Haktan Akdogan von mehreren Skeptikern harsch angegriffen wurde. So wurde ihm und den von Sirius veröffentlichten Aufnahmen unter anderem von Professor Adnan Öktem von der astronomischen Fakultät der Universität Istanbul, Physiker Prof. Mehmet Emin Ozel von der Universität des 18. März und Prof. Kerem Doksat von der psychiatrischen Fakultät der Istanbuler Universität vorgeworfen, dass es sich um Fälschungen handele - ohne, dass die genannten Wissenschaftler das Originalmaterial überhaupt selbst untersucht hatten.

Als Teil der öffentlichen Diskussion nahm Akdogan auch an einer großen nationalen Fernsehsendung teil, in welcher er live gegenüber Prof. Adnan Oktem einwilligte, das original Filmmaterial von einer unabhängigen staatlichen Institution untersuchen zu lassen. Oktem schlug hierzu das staatliche technisch-wissenschaftliche Forschungszentrum TÜBITAK vor.


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Hier kam man nach eingehender Prüfung der Aufnahmen zu dem Schluss, dass es sich definitiv nicht um am Computer generierte Bilder, noch um sonstige studiobasierte Spezialeffekte handele und es sich weder um eine Attrappe oder eine Fälschung handelt.

Die zu sehenden Objekte, so der Bericht weiter, bestünden aus physisch strukturiertem Material, und die Objekte könnten keiner bekannten Kategorie von Flug- und Himmelskörpern (Flugzeuge, Helikopter, Meteore, Venus, Mars, Satelliten, Feuerwerk, Sky-Laterns usw.) zugeordnet werden. Somit könnten sie durchaus als Unidentifizierte FlugObjekte (UFO) bezeichnet werden. Allerdings, so betont der Untersuchungsbericht, bedeute der Terminus UFO nicht, dass man die Ansicht vertrete, dass es sich deshalb auch um außerirdische Flugobjekte handele.

Hier finden sie den türkischen Originalbericht 1, 2 und eine englischsprachige Zusammenfassung

Quellen: siriusufo.org / grenzwissenschaft-aktuell.de


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:
Ausführliche Informationen zu türkischen UFO-Videos
, 30. Januar 2008
Kontroverse um türkisches UFO-Video
, 21. Januar 2008
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE