https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Samstag, 8. März 2008

UNO-UFO-Meetings: Ungereimtheiten um Informant Gilles Lorant

Logo der FEA | Copyright: federation-airplane.eu

Attalens/ Schweiz - Nachdem Gilles Lorant bekannt gab, dass er Mitte Februar an geheimen und hochrangigen Meetings zur UFO-Situation am Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York teilgenommen habe (wir berichteten, 1, 2, 3), gibt es jetzt erste Ungereimtheiten zu seiner Person. Diese stellen natürlich auch seine Behauptungen in ein mehr als fragwürdiges Licht.

Wie die UFO-Forschungsorganisation "Fédération Européene Aliance Internationale de Renseignements sur les Phenomènes Lexis Aéronautiques Non Élucidés" (FEA) am 7. März bekannt gab, wurde Gilles Lorant von seinem Amt als Schatzmeister der Organisation enthoben und ausgeschlossen. Grund für diesen drastischen Schritt war der Umstand, dass Lorant eingestanden hatte, entgegen seinen eigenen vorigen Aussagen, nun doch nicht für das französische staatliche Hochschulinstitut der Nationalen Verteidigung (IHEDN) gearbeitet zu haben.

Aufgrund der "peinlichen Situation", so der FEA Präsident Michel Ribardière in einer Erklärung, die diese Erklärung vor dem Hintergrund der bisherigen Statements der Organisation zur Diskussion um die angeblichen UFO-Meetings darstelle, wurde Gilles Lorant von seinen Ämtern innerhalb der Organisation enthoben und aus dieser ausgeschlossen.

Vor diesem Hintergrund könne die FEA zukünftig auch nicht mehr hinter den Aussagen Lorants zu seiner Reise nach New York und angeblichen Teilnahme an den Treffen an der UNO stehen. Zwar würden die bisherigen Erklärungen weiterhin auf der Seite verbleiben, man betrachte das dargestellten Szenario über ein hochrangiges Treffen der UNO-Mitglieder zur UFO-Situation nunmehr als fiktiv.

Zudem schließt die FEA nicht aus, dass der Fall eine beabsichtige Infiltration ihrer Organisation darstellen könnte, mit der - von wem und warum auch immer - versucht werde, dem Ansehen der FEA in der Öffentlichkeit zu schaden. Vor diesem Hintergrund schließt die FEA auch weitere rechtliche Schritte nicht aus.

Von Seiten Gille Lorants war bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung noch kein Kommentar zur Situation bekannt.

Quelle: federation-airplane.eu / grenzwissenschaft-aktuell.de

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:

Neue Informationen zu den UNO UFO-Meetings
, 7. März 2008
Original F.E.A.-Statement zum UFO-Treffen an der UNO, 6. März 2008
Französischer Wissenschaftler bestätigt geheimes UNO-Treffen zur UFO-Situation im Februar 2008, 2. März 2008
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE